Logo oldtimer

Ihre seelische und geistliche Tankstelle im Internet ...
Ein Arbeitsbereich des Evangeliumsnetz e.V.
 
Diesen Themenkanal per eMail beziehen:

Hier an- und abmelden
 
Empfehlen Sie uns weiter:

Banner, Grafiken und Quellcode für Ihre Homepage!
 
Links:
 
weitere Texte:

23.05. Epaphroditus - Um Christi Willen dem Tode nahe gekommen

22.05. Epaphroditus - Bruder, Mitarbeiter und Mitstreiter

21.05. Epaphroditus - Helfer in der Not

20.05. Epaphroditus - Mitarbeiter im Team des Paulus

19.05. Alle wurden mit Heiligem Geist erfüllt

18.05. Menschen der Hoffnung

17.05. Die Bewohner der Erde lernen Gottes Gerechtigkeit

16.05. Weit mehr als wir erbitten und erahnen können
 
nächsten Text: Epaphroditus - Mitarbeiter im Team des Paulus
vorherigen Text: Menschen der Hoffnung
Archiv



Datum: Sonntag, 19.05.2002
Bibelstelle: Jesaja 11,1.2; Apostelgeschichte 2,1-4.33
Autor: Aidlinger Bibellese (info@diakonissenmutterhaus-aidlingen.net)
Organisation: Diakonissenmutterhaus Aidlingen (http://www.diakonissenmutterhaus-aidlingen.net)
Thema: Alle wurden mit Heiligem Geist erfüllt



Jesaja


11,1 Und es wird ein Reis hervorgehen aus dem Stamm Isais und ein Zweig aus seiner Wurzel Frucht bringen.


11,2 Auf ihm wird ruhen der Geist des HERRN, der Geist der Weisheit und des Verstandes, der Geist des Rates und der Stärke, der Geist der Erkenntnis und der Furcht des HERRN.




Apostelgeschichte


2,1 Und als der Pfingsttag gekommen war, waren sie alle an einem Ort beieinander.


2,2 Und es geschah plötzlich ein Brausen vom Himmel wie von einem gewaltigen Wind und erfüllte das ganze Haus, in dem sie saßen.


2,3 Und es erschienen ihnen Zungen zerteilt, wie von Feuer; und er setzte sich auf einen jeden von ihnen,


2,4 und sie wurden alle erfüllt von dem heiligen Geist und fingen an, zu predigen in andern Sprachen, wie der Geist ihnen gab auszusprechen.


2,33 Da er nun durch die rechte Hand Gottes erhöht ist und empfangen hat den verheißenen heiligen Geist vom Vater, hat er diesen ausgegossen, wie ihr hier seht und hört.




Dem „Spross aus dem Hause Davids“ ist der Geist des Herrn zugesagt. In den sieben Namen des Geistes Gottes wird die Vollkommenheit dieser Gabe deutlich: „Auf ihm wird ruhen der Geist des Herrn, der Geist der Weisheit, des Verstandes, des Rates, der Stärke, der Erkenntnis, der Furcht des Herrn.“ Die prophetische Ankündigung erfüllte sich zuerst in Jesus Christus. Das unfassbar Große folgte dann, als am ersten Pfingstfest nach der Himmelfahrt alle Jünger „mit Heiligem Geist erfüllt wurden“, um damit an allen Gaben des Heiligen Geistes teilzuhaben. - Mit dem Gebetswunsch „die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit euch allen“ verabschiedete sich Paulus in seinem Brief von den Christen in Korinth (2.Kor.13,13). Dieselbe Gemeinschaft des Heiligen Geistes gilt auch uns im dritten Jahrtausend: Nie brauchen wir als Jesus-Nachfolger einsam oder verlassen zu sein. Jeden Augenblick dürfen wir vom Heiligen Geist, der mit uns ist (Joh.14,16), Rat und Leitung erwarten, seine Hilfsquellen sind uns erschlossen, seine Bereitwilligkeit zu helfen erschöpft sich nie. Wir sollen auch seine reinigende Kraft erfahren. Er will neue Menschen aus uns machen. „Wir alle schauen mit offenem Angesicht die Herrlichkeit des Herrn an. Und so werden wir in sein Bild umgestaltet von Herrlichkeit zu Herrlichkeit, das wirkt der Herr, das wirkt sein Geist“ (Hes.36,27; 2.Kor.3,3.18). Die Menschen der ersten Stunde, auf die der Heilige Geist kam, wurden befähigt, die frohe Botschaft von dem Erlösungswerk unseres Herrn Jesus, des Auferstandenen, weiterzutragen (Apg.2,36-38.41). - „Sie wurden alle mit dem Heiligen Geist erfüllt.“ Das Erfülltwerden mit dem Heiligen Geist macht im Wesentlichen unser Christsein aus. Sind wir uns dessen bewusst? Sonst sollten wir uns Zeit nehmen, betend darüber Klarheit zu gewinnen. „Der Geist ist’s, der lebendig macht!“








 

Unterstützen Sie bitte diese Arbeit mit Ihrer Spende: Spendenkonto