Kanal: Evangeliumsnetz - Andachten


Advent- und weihnachtliche Musik

  Evangeliumsnetz - Andachten      2017-12-18

Halleluja! Lobet Gott in seinem Heiligtum, lobet ihn in der Feste seiner Macht! Lobet ihn f├╝r seine Taten, lobet ihn in seiner gro├čen Herrlichkeit! Lobet ihn mit Posaunen, lobet ihn mit Psalter und Harfen! Lobet ihn mit Pauken und Reigen, lobet ihn mit Saiten und Pfeifen! Lobet ihn mit hellen ...


Zum Dritten Advent

  Evangeliumsnetz - Andachten      2017-12-17

Wahrlich, ich sage euch: Unter allen, die von einer Frau geboren sind, ist keiner aufgetreten, der gr├Â├čer ist als Johannes der T├Ąufer; der aber der Kleinste ist im Himmelreich, ist gr├Â├čer als er. Matth├Ąus 11, Vers 11 Dieser Vers zeigt neuerlich, dass Gott Ma├čst├Ąbe anlegt, die uns unerkl├Ąrlich bleiben, weil sie mit unseren menschlichen Ma├čst├Ąben nicht in Einklang zu bringen sind...


Der schmale Weg

  Evangeliumsnetz - Andachten      2017-12-16

Geht hinein durch die enge Pforte. Denn die Pforte ist weit, und der Weg ist breit, der zur Verdammnis f├╝hrt, und viele sind's, die auf ihm hineingehen. Wie eng ist die Pforte und wie schmal der Weg, der zum Leben f├╝hrt, und wenige sind's, die ihn finden! Matth├Ąus 7, Verse 13 und 14 In manch "frommen Haushalt" h├Ąngt das Bild vom schmalen und breiten Weg, das es jetzt auch in einer moderneren Form gibt, die ich auch bei uns, f├╝r alle sichtbar, aufgeh├Ąngt habe...


Jesus der Weinstock

  Evangeliumsnetz - Andachten      2017-12-15

Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben. Wer in mir bleibt und ich in ihm, der bringt viel Frucht; denn ohne mich k├Ânnt ihr nichts tun. Johannes 15, Vers 5 Es ist immer wieder erstaunlich mit welch einfachen, klaren und verst├Ąndlichen Vergleichen Jesus die Dinge darlegt. Jedem, der diesen Vers liest, ist klar was gemeint ist...


Wein, das Wasser gewesen war

  Evangeliumsnetz - Andachten      2017-12-14

Als aber der Speisemeister den Wein kostete, der Wasser gewesen war, und nicht wusste, woher er kam - die Diener aber wussten's, die das Wasser gesch├Âpft hatten -, ruft der Speisemeister den Br├Ąutigam und spricht zu ihm: Jedermann gibt zuerst den guten Wein und, wenn sie betrunken werden, den geringeren; du aber hast den guten Wein bis jetzt zur├╝ckbehalten...


Der einzige Weg zu Gott

  Evangeliumsnetz - Andachten      2017-12-13

Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; NIEMAND KOMMT ZUM VATER, DENN DURCH MICH. Johannes 14, Vers 6 Letzens war es wieder zu lesen, in einer Betrachtung zum Sonntag, dass n├Ąmlich auch andere Religionen mit Erkenntnissen und Wahrheiten Menschen auf ihrem Weg zu Gott begleiten...


Gibt es eine christliche Kleidung?

  Evangeliumsnetz - Andachten      2017-12-12

Da ging der K├Ânig hinein, sich die G├Ąste anzusehen, und sah da einen Menschen, der hatte kein hochzeitliches Gewand an, und sprach zu ihm: Freund, wie bist du hier hereingekommen und hast doch kein hochzeitliches Gewand an? Er aber verstummte. Da sprach der K├Ânig zu seinen Dienern: Bindet ihm die H├Ąnde und F├╝├če und werft ihn in die Finsternis hinaus! Da wird Heulen und Z├Ąhneklappern sein...


Wie ist das mit dem Zehnten?

  Evangeliumsnetz - Andachten      2017-12-11

Bringt aber die Zehnten in voller H├Âhe in mein Vorratshaus, auf dass in meinem Hause Speise sei, und pr├╝ft mich hiermit, spricht der HERR Zebaoth, ob ich euch dann nicht des Himmels Fenster auftun werde und Segen herabsch├╝tten die F├╝lle. Maleachi 3, Vers 10 In der Advents- und Weihnachtszeit rechnet man mit einer besonderen Spendefreudigkeit, weshalb sich in den Briefkasten st├Ąndig Spendenaufrufe, die gleich mit einer Zahlkarte versehen sind, finden...


Wir leben im 2. Advent

  Evangeliumsnetz - Andachten      2017-12-10

Denn ihr selbst wisst genau, dass der Tag des Herrn kommen wird wie ein Dieb in der Nacht. Wenn sie sagen werden: Es ist Friede, es hat keine Gefahr - dann wird sie das Verderben schnell ├╝berfallen wie die Wehen eine schwangere Frau, und sie werden nicht entfliehen. Wir aber, die wir Kinder des Tages sind, wollen n├╝chtern sein, angetan mit dem Panzer des Glaubens und der Liebe und mit dem Helm der Hoffnung auf das Heil...


Zeit zur Bu├če und Einkehr!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2017-12-09

Die Zeit ist erf├╝llt und das Reich Gottes herbeigekommen. Tut Bu├če und glaubt an das Evangelium. Markus 1, Vers 5 Die Vorweihnachtszeit ist eine gesch├Ąftige Zeit. Es geht nicht nur um Eink├Ąufe und Vorbereitungen f├╝r das Weihnachtsfest, sondern auch um diverse Weihnachtsfeiern...


Sollte Gott kein Herr mehr sein?

  Evangeliumsnetz - Andachten      2017-12-08

Ich bin der Herr, dein Gott. 2. Mose 20, Vers 2 Herr bezeichnet den hebr├Ąischen Gottesnamen Jahwe. Aber das ist wohl nicht mehr so sicher, wie folgender Meldung zu entnehmen ist: "Uppsala (idea) ÔÇô In der evangelisch-lutherischen Kirche Schwedens sollen Pfarrer demn├Ąchst im Gottesdienst nur noch geschlechtsneutrale Begriffe verwenden, wenn sie von Gott sprechen...


Den Antichristen erkennen!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2017-12-07

Daran sollt ihr den Geist Gottes erkennen: Ein jeder Geist der bekennt, dass Jesus Christus in das Fleisch gekommen ist, der ist von Gott; und ein jeder Geist, der Jesus nicht bekennt, der ist nicht von Gott. Und das ist der Geist des Antichrists, von dem ihr geh├Ârt habt, dass er kommen wird, und er ist jetzt schon in der Welt...


St├Ąrker als der Tod!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2017-12-06

Der du die Menschen l├Ąssest sterben und sprichst: Kommt wieder, Menschenkinder! Psalm 90, Vers 3 Der letzte Feind, der vernichtet wird, ist der Tod. 1. Korinther 15, Vers 26 Auch hier ist etwas, was nach "Widerspruch" aussieht. Es geht um den Tod und das Sterben, wobei es so ist, dass ...


Gott ist ein Freund des Lebens!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2017-12-05

Und Gott sah an alles, was er gemacht hatte, und siehe, es war sehr gut. 1. Mose 1, Vers 31 Von Gegnern des Glaubens und Gottesleugnern wird sehr gerne der Zustand, in dem sich die Welt befindet, als Beweis gegen Gott angef├╝hrt. So schrieb mir mal ein Gespr├Ąchspartner, von den, in der Natur anzutreffenden Grausamkeiten, wo es ums Fressen und Gefressenwerden geht, wobei Tiere elend und grausam "verrecken" m├╝ssten...


Zwei Arten von Gericht

  Evangeliumsnetz - Andachten      2017-12-04

Und ich sah die Toten, gro├č und klein, stehen vor dem Thron, und B├╝cher wurden aufgetan. Und ein andres Buch wurde aufgetan, welches ist das Buch des Lebens. Und die Toten wurden gerichtet nach dem, was in den B├╝chern geschrieben steht, nach ihren Werken. Und wenn jemand nicht gefunden wurde geschrieben in dem Buch des Lebens, der wurde geworfen in den feurigen Pfuhl...


Siehe dein K├Ânig kommt zu dir!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2017-12-03

Denn uns ist ein Kind geboren, ein Sohn ist uns gegeben, und die Herrschaft ruht auf seiner Schulter; und er hei├čt Wunder-Rat, Gott-Held, Ewig-Vater, Friede-F├╝rst; Jesaja 9, Vers 5 Passt der heutige Vers ├╝berhaupt zum 1. Advent? Geh├Ârt der nicht ganz eindeutig zum Weihnachtsfest, ...


Gedanken zur beginnenden Adventszeit

  Evangeliumsnetz - Andachten      2017-12-02

Und viele, die unter der Erde schlafen liegen, werden aufwachen, die einen zum ewigen Leben, die andern zu ewiger Schmach und Schande. Und die da lehren, werden leuchten wie des Himmels Glanz, und die viele zur Gerechtigkeit weisen, wie die Sterne immer und ewiglich. Daniel 12, Verse 2-3 Wie passen solche Verse zum Advent? M├╝sste man hier nicht ÔÇ×AdventsstimmungÔÇť und ÔÇ×Vorweihnachtliche FreudeÔÇť verbreiten? Das geh├Ârt ganz sicher auch zur Adventszeit...


Von den klugen und den t├Ârichten Jungfrauen

  Evangeliumsnetz - Andachten      2017-12-01

Dann wird das Himmelreich gleichen zehn Jungfrauen, die ihre Lampen nahmen und gingen hinaus, dem Br├Ąutigam entgegen. Aber f├╝nf von ihnen waren t├Âricht, und f├╝nf waren klug. Die t├Ârichten nahmen ihre Lampen, aber sie nahmen kein ├ľl mit. Die klugen aber nahmen ├ľl mit in ihren Gef├Ą├čen, samt ihren Lampen...


Zum Ende des Kirchenjahres

  Evangeliumsnetz - Andachten      2017-11-30

Siehe, ich stehe vor der T├╝r und klopfe an. Wenn jemand meine Stimme h├Âren wird und die T├╝r auftun, zu dem werde ich hineingehen und das Abendmahl mit ihm halten und er mit mir. Wer ├╝berwindet, dem will ich geben, mit mir auf meinem Thron zu sitzen, wie auch ich ├╝berwunden habe und mich gesetzt habe mit meinem Vater auf seinen Thron...


├ťberwinder sein!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2017-11-29

Wer ├╝berwindet, der soll mit wei├čen Kleidern angetan werden, und ich werde seinen Namen nicht austilgen aus dem Buch des Lebens, und ich will seinen Namen bekennen vor meinem Vater und vor seinen Engeln. Offenbarung 3, Vers 5 F├╝r Christen ist es eine ungem├╝tliche Vorstellung, auch wieder aus dem Buch des Lebens gel├Âscht werden zu k├Ânnen, in das man bei seiner Bekehrung von Gott eingetragen wurde...