Kanal: Evangeliumsnetz - Andachten


Erst Christus macht uns zu Pers├Ânlichkeiten!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2017-04-29

ER muss wachsen, ich aber muss abnehmen. Johannes 3, Vers 30 Die ÔÇ×SelbstverwirklichungÔÇť, die ÔÇ×Pflege und Entwicklung der eigenen Per- s├ÂnlichkeitÔÇť, kurzum das ICH, ist ein Thema, das naturgem├Ą├č bei vielen Menschen ÔÇ×ankommtÔÇť. Wenn man sieht, welchen oftmals negativen ...


Ein lebendiger Gott der Lebenden!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2017-04-28

Habt ihr denn nicht gelesen von der Auferstehung der Toten, was euch gesagt ist von Gott, der da spricht (2. Mose 3,6): ┬╗Ich bin der Gott Abrahams und der Gott Isaaks und der Gott Jakobs┬ź? Gott ist nicht ein Gott der Toten, sondern der Lebenden. Und als das Volk das h├Ârte, entsetzten sie sich ├╝ber seine Lehre...


Die Siegesproklamtion

  Evangeliumsnetz - Andachten      2017-04-27

Ich bin der Erste und der Letzte und der Lebendige. Ich war tot, und siehe, ich bin lebendig von Ewigkeit zu Ewigkeit und habe die Schl├╝ssel des Todes und der H├Âlle. Offenbarung 1, Vers 18 Wenn von Jesus die Rede ist, dann habe ich dieses Bild, wie es im heutigen Vers beschrieben ist, vor Augen...


Und den Weg des Friedens kennen sie nicht!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2017-04-26

Auf ihren Wegen ist lauter Schaden und Jammer, und den Weg des Friedens kennen sie nicht (Jesaja 59,7-8). Es ist keine Gottesfurcht bei ihnen (Psalm 36,2). R├Âmer 3, Verse 16 bis 18 Zu den festen Ritualen der Friedensfreunde geh├Âren die Osterm├Ąrsche, von denen dann ausschnittweise in den Fernsehnachrichten zu sehen und zu h├Âren ist...


Im Zeichen des Tieres

  Evangeliumsnetz - Andachten      2017-04-25

Vorbemerkung: Mit der heutigen Andacht verbinde ich ein besonderes Anliegen, auf das ich am Ende meiner Betrachtung zur├╝ckkommen werde. Hier zun├Ąchst der Text, um den es bei der heutigen Andacht, die mehr eine Beschreibung ist, geht: Und es wurde ihm Macht gegeben, Geist zu verleihen dem Bild des Tieres, damit das Bild des Tieres reden und machen k├Ânne, dass alle, die das Bild des Tieres nicht anbeteten, get├Âtet w├╝rden...


Durch Jesus neue Ma├čst├Ąbe

  Evangeliumsnetz - Andachten      2017-04-24

Aber was mir Gewinn war, das habe ich um Christi willen f├╝r Schaden erachtet. Ja, ich erachte es noch alles f├╝r Schaden gegen├╝ber der ├╝berschwenglichen Erkenntnis Christi Jesu, meines Herrn. Um seinetwillen ist mir das alles ein Schaden geworden, und ich erachte es f├╝r Dreck, damit ich ...


Babel ist ├╝berall!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2017-04-23

Wohlauf, lasst uns eine Stadt und einen Turm bauen, dessen Spitze bis an den Himmel reiche, damit wir uns einen Namen machen; 1. Mose 11, Vers 4 Es ist Auflehnung gegen Gott, wenn Menschen in ma├čloser Selbst├╝bersch├Ątzung meinen, nicht nur ohne Gott auskommen zu k├Ânnen, sondern Gott auch ...


Handgreiflich auferstanden!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2017-04-22

Seht meine H├Ąnde und F├╝├če, ich bin's selber. Fasst mich an und seht; denn ein Geist hat nicht Fleisch und Knochen, wie ihr seht, dass ich sie habe. Und als er das gesagt hatte, zeigte er ihnen H├Ąnde und F├╝├če. Als sie aber noch nicht glaubten vor Freude und sich verwunderten, sprach er zu ihnen: Habt ihr hier etwas zu essen? Und sie legten ihm ein St├╝ck gebratenen Fisch vor...


Eine klare Ansage!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2017-04-21

Ist aber Christus nicht auferstanden, so ist unsere Predigt vergeblich, so ist auch euer Glaube vergeblich. 1. Korinther 15, Vers 14 Diese Aussage muss man voll auf sich wirken lassen! Sie sagt ganz klar und eindeutig: Nur dann, wenn Christus tats├Ąchlich leibhaftig auferstanden ist, das Grab also leer war, hat unser Glaube ├╝berhaupt einen Wert...


Der Frieden ist nicht von dieser Welt!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2017-04-20

Lasst uns laufen mit Geduld in dem Kampf, der uns bestimmt ist. Hebr├Ąer 12, Vers 1 Christus ist unser Friede. Epheser 2, Vers 14 Die Anf├Ąnge des sich ausdehnenden Christentums und der allm├Ąhliche Niedergang des einstmals m├Ąchtigen R├Âmischen Weltreiches. fallen in gleiche Zeitr├Ąume, auch wenn sich das nicht auf genaue Jahreszahlen festlegen l├Ąsst...


Wahrhaftig und greifbar auferstanden!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2017-04-19

Als sie aber davon redeten, trat er selbst, Jesus, mitten unter sie und sprach zu ihnen: Friede sei mit euch! Seht meine H├Ąnde und meine F├╝├če, ich bin's selber. Fasst mich an und seht; denn ein Geist hat nicht Fleisch und Knochen, wie ihr seht, dass ich sie habe. Als sie aber noch nicht glaubten vor Freude und sich verwunderten, sprach er zu ihnen: Habt ihr hier etwas zu essen? Und sie legten ihm ein St├╝ck gebratenen Fisch vor...


Gottes Liebe kann auch hart sein!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2017-04-18

Gott aber erweist seine Liebe zu uns darin, dass Christus f├╝r uns gestorben ist, als wir noch S├╝nder waren. R├Âmer 5, Vers 8 Im Grunde beinhaltet dieser Vers eine ├╝beraus harte Aussage. Gott erweist seine ├╝bergro├če Liebe zu uns dadurch, dass er seinen Sohn auf eine ├Ąu├čerst brutale Art und Weise leiden und sterben l├Ąsst...


Wahrhaftig auferstanden!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2017-04-17

Als sie aber hingingen, siehe, da kamen einige von der Wache in die Stadt und verk├╝ndeten den Hohenpriestern alles, was geschehen war. Und sie kamen mit den ├ältesten zusammen, hielten Rat und gaben den Soldaten viel Geld und sprachen: Sagt, seine J├╝nger sind in der Nacht gekommen und haben ihn gestohlen, w├Ąhrend wir schliefen...


Der Auferstandene ist gegenw├Ąrtig!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2017-04-16

Ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur; das Alte ist vergangen, siehe Neues ist geworden. 2. Korinther 5, 17 Mame, ist der Name des jungen Mannes von dem im Informationsblatt der DMG international, Nr. 2/2017 berichtet wird. Er wurde in eine muslimische Famile in Mosambik hineingeboren...


Vertrauen wir Gott auch in aussichtsloser Lage?

  Evangeliumsnetz - Andachten      2017-04-15

Aber ich wei├č, dass mein Erl├Âser* lebt, und als der letzte wird er ├╝ber dem Staub sich erheben. Und ist meine Haut noch so zerschlagen und mein Fleisch dahingeschwunden, so werde ich doch Gott sehen. Hiob 19, Verse 25 und 26 *Anmerkung: Mein Erl├Âser, d. h. hier: Gott als Anwalt, der sich zu meiner Verteidigung und Erl├Âsung erhebt...


Jesus hat gesiegt!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2017-04-14

Aber Jesus schrie abermals laut und verschied. Und siehe, der Vorhang im Tempel zerriss in zwei St├╝cke von oben an bis unten aus. Und die Erde erbebte, und die Felsen zerrissen, und die Gr├Ąber taten sich auf, und viele Leiber der entschlafenen Heiligen standen auf und gingen aus den Gr├Ąbern nach seiner Auferstehung und kamen in die heilige Stadt und erschienen vielen...


Den Mund nicht zu voll nehmen!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2017-04-13

Und er leugnete abermals und schwor dazu: Ich kenne den Menschen nicht. Und nach einer kleinen Weile traten hinzu, die da standen, und sprachen zu Petrus: Wahrhaftig, du bist auch einer von denen, denn deine Sprache verr├Ąt dich. Da fing er an, sich zu verfluchen und zu schw├Âren: Ich kenne den Menschen nicht...


Bei Gott gibt es keine hoffnungslosen F├Ąlle!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2017-04-12

Jesaja aber wagt zu sagen (Jesaja 65,1): ┬╗Ich lie├č mich finden von denen, die mich nicht suchten, und erschien denen, die nicht nach mir fragten.┬ź R├Âmer 10, 20 Heute ein besonderer Beitrag, der etwas l├Ąnger, daf├╝r aber sehr, sehr lesenswert ist. Es lohnt sich, ihn zu lesen...


Ein Kind Gottes werden!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2017-04-11

Er kam in sein Eigentum; und die Seinen nahmen ihn nicht auf. Wie viele ihn aber aufnahmen, denen gab er Macht, Gottes Kinder zu werden, denen, die an seinen Namen glauben. Johannes 1, Verse 11 und 12 Eigentlich unfassbar: Da kommt ein Eigent├╝mer in sein Haus und die Familie nimmt ihn nicht auf...


Verk├╝ndung von der falschen Seite

  Evangeliumsnetz - Andachten      2017-04-10

Es geschah aber, als wir zum Gebet gingen, da begegnete uns eine Magd, die hatte einen Wahrsagegeist und brachte ihren Herren viel Gewinn ein mit ihrem Wahrsagen. Die folgte Paulus und uns ├╝berall hin und schrie: Diese Menschen sind Knechte des allerh├Âchsten Gottes, die euch den Weg des Heils verk├╝nden...