Logo oldtimer

Ihre seelische und geistliche Tankstelle im Internet ...
Ein Arbeitsbereich des Evangeliumsnetz e.V.
 
Diesen Themenkanal per eMail beziehen:

Hier an- und abmelden
 
Empfehlen Sie uns weiter:

Banner, Grafiken und Quellcode für Ihre Homepage!
 
Links:
 
weitere Texte:

19.04. Dämonische Lehren direkt aus der Hölle

18.04. Allein aus Gnade

17.04. Verständlich von Gott reden

16.04. Gute Werke nicht verstecken

15.04. Wahrhaftig auferstanden!

14.04. Licht des Lebens erhellt die Todeswelt

13.04. Wer Gott ungehorsam ist bekommt andere Herren

12.04. Wacht auf! Bleibt wach! Wachet!
 

vorherigen Text: Allein aus Gnade
Archiv

Evangeliumsnetz - Andachten

Datum: Sonntag, 19.04.2015
Bibelstelle: 1. Timotheus 4, 1 - 3
Autor: Jörgen Bauer (auftanken@evangelium.de)
Organisation: Evangeliumsnetz e.V., Oraniendamm 70, 13469 Berlin (http://www.evangelium.de/)
Thema: Dämonische Lehren direkt aus der Hölle



Der Geist aber sagt deutlich, dass in den letzten Tagen einige
von dem Glauben abfallen werden und verführerischen Geistern
und teuflischen Lehren anhängen, verleitet durch Heuchelei der
Lügenredner, die ein Brandmal in ihrem Gewissen haben. Sie
gebieten, nicht zu heiraten und Speisen zu meiden, die Gott
geschaffen hat, dass sie mit Dankbarkeit empfangen werden
von den Gläubigen und denen, die die Wahrheit erkennen.

1. Timotheus 4, Verse 1 bis 3



Von Natur aus ist der Mensch ein Feind Gottes, der sich gegen Gott
und seine Schöpfung auflehnt, weil er selbst wie Gott sein will. Das
ist satanische Intention und Verführung, der der Mensch im Sünden-
fall erlegen ist, und seitdem sägt er ständig an dem Ast auf dem er
sitzt, weil das Seinwollen wie Gott ganz zwangsläufig zur Selbstzer-
störung führt.

Aktuell ist hier das Gendermainstreaming - die irrsinnige und wahn-
witzige Genderideologie zu nennen, die man völlig zu Recht als eine
satanische Inspiration bezeichnen muss, die direkt der Hölle ent-
stiegen ist und zur Zerstörung des Menschen führt, was letztlich
das satanische Ziel des Lügners und Mörders von Anfang an, ist.

Das wird ganz deutlich erkennbar, wenn man der Ideologie des Gender-
wahnsinns auf den Grund geht, bei der es um die Dekonstruktion der
Geschlechter und Auflösung der Unterschiede zwischen männlich und
weiblich geht.

Da wird z.B. von einer Diktatur der Biologie fabuliert. Das heißt dass
die natürlichen Ordnungen, die wir überhaupt nicht ändern können,
den Menschen knechten und deshalb überwunden werden müssen.

Um den gemeingefährlichen Unfug gleichnishaft zu verdeutlichen:

Die Regierung beschließt, dass das Wasser künftig bergauf fließt.
Alles was dem an eindeutiger wissenschaftlicher Erkenntnis entgegen-
steht wird unterdrückt.

Tatsächlich wird erwogen den Biologieunterricht abzuschaffen, weil
dieser vom Fakt männlich und weiblich ausgeht, den es nach dem
Willen der Genderideologen nicht geben darf.

Andere Auffassungen, die sich auf die natürlichen Unterschiede, die
Schöpfungs- und Naturordnungen beziehen, sollen als "rückständig"
lächerlich gemacht und deren Vertreter als "homophob", "rassistisch"
usw. diffamiert werden.

Es geht hier um Angriffe auf die grundgesetzlich garantierte Meinungs-
freiheit und die Freiheit von Forschung und Lehre, wenn nur gesagt
werden darf, was den Ideologen gefällt und
Forschungen, die dem entgegenstehen, unterdrückt werden.

Folgerichtig wird das Gewissen von den Gender-Ideologen als Schand-
mal der Gesellschaft bezeichnet, das die freie Entfaltung verhindert. Erziehungsdevise ist nicht das Leistungs- sondern das Lustprinzip,
bei dem alle Perversitäten erlaubt sind.

Scheidungen und der Zerfall von Familien werden als wünschenswerter
Fortschritt angesehen.

Der Wahnsinn des Gender-Mainstreamings ist erklärtes politisches
Leitsystem der EU und wurde auch von der Bundesrepublik Deutsch-
land übernommen und wird nun schleichend Stück um Stück umge-
setzt. Die Bevölkerung wurde dazu nicht gehört.

Erkennbar wird dies jetzt an den Lehrplänen für die Schulen und das
Bemühen um die LSBTTIQ Personen (schwul, lesbisch, bisexuell, trans-
sexuell, transgender, intersexuell, quer).

Nicht zu heiraten, das ist eine der satanischen Lügenlehren. Das
braucht man auch nicht mehr wenn man an LSBTTIQ hat
und Beliebigkeit hinsichtlich der Partner und der Wahl
des eigenen Geschlechts.

Und wie sieht es mit Speisegeboten aus? Auch hier ist ein Kult erkenn-
bar, wenn auch nicht so selbstzerstörerisch, wenn man z.B. an den
Vegan-Kult denkt.

Die biblische Prophetie bewahrheitet sich auch hier.

Worte wie "ökologisch", "bio", "Umweltschutz usw. implizieren zwar,
dass wir im Einklang mit der Natur leben mussen. Das gilt dann aber
plötzlich nicht mehr, wenn es um die Natur des Menschen geht. Hier
geht es dann nur noch um "sexuelle Befreiung" und deren Steigerung
ins Perverse, wie Gender Mainstreaming zeigt.

Wer bei klarem Verstand ist, dem ist klar, dass Gender-Mainstreaming
das Gericht Gottes, wie eine Bombe mit Zeitzünder, bereits in sich trägt
und dieses Lügengespinst schrecklich scheitern muss. Gott lässt sich
nicht spotten. Was der Mensch sät, das wird er ernten und wer
auf die Fleischeslust sät, wird von ihr das Verderben ernten.
(Wobei "Fleischeslust" an sich nichts mit Sex zu tun hat, sondern
alle menschlichen Begierden umfasst.)

Als Christen müssen wir dem Wahnsinn widerstehen und unsere Stim-
me dagegen erheben. Da auch hier alles in Gottes Hand liegt und Er
der Herr der Geschichte ist, ist mit unserer Macht nichts getan.
Aber wir können Gott um Weisheit bitten um das tun zu können, was
uns möglich ist.

Deshalb nochmals:

Die Wahrheit wird jetzt unterdrückt,
will niemand Wahrheit hören;
die Lüge wird gar fein geschmückt,
man hilft ihr oft mit Schwören;
dadurch wird Gottes Wort veracht’,
die Wahrheit höhnisch auch verlacht,
die Lüge tut man ehren


Jörgen Bauer


 

Unterstützen Sie bitte diese Arbeit mit Ihrer Spende: Spendenkonto