Dr. Martin Luther: Christlicher Wegweiser für jeden Tag

Ob jemand sündiget, so haben wir einen Fürsprecher bei dem Vater, Jesum Christum, der gerecht ist.
1. Johannes 2, 1


Das ist des Teufels Art und rechte Farbe, dabei man ihn kennen soll. Ein solcher Bösewicht ist er, daß er kann große Sünden klein machen, daß man sie ja nicht sehen soll, und wieder kleine Sünden groß machen, daß man sich damit beiße, zermartere und sich selbst töte. Darum soll ein Christ lernen, daß er ihm nicht leicht lasse ein böses Gewissen machen, sondern, so er an Christum glaubt und gern wollte fromm sein, streitet wider die Sünde. So viel er kann, versieht es doch, daß er zuweilen stolpert und strauchelt; da laß er ihm solch Stolpern sein gut Gewissen nicht verderben, sondern spreche: Es fahre dahin dieser Irrtum und Stolpern mit andern meiner Gebrechen und Sünden, die ich bringen muß in den Artikel des Glaubens und in die fünfte Bitte: Vergib unsere Schuld ...