Kanal: Tägliche Bibellese


Gottes freie Wahl

  Tägliche Bibellese      2017-06-22

Gottes freie Wahl Heißt das nun, dass Gott ungerecht ist? Auf keinen Fall! Er sagte ja zu Mose: "Ich schenke mein Erbarmen dem, über den ich mich erbarmen will, und mein Mitleid dem, den ich bemitleiden will." Es kommt also nicht auf das Wollen und Bemühen eines Menschen an, sondern allein auf Gott und sein Erbarmen...


Noahs Fluch und Segen über seine Söhne

  Tägliche Bibellese      2017-06-21

Noahs Fluch und Segen über seine Söhne Zusammen mit Noah hatten auch Sem, Ham und Jafet die Arche verlassen. Ham war übrigens der Stammvater von Kanaan. Von diesen drei Söhnen Noahs stammen alle Völker der Erde ab. Noah begann als Ackerbauer und legte auch Weinberge an. Eines Tages trank er so viel von seinem Wein, dass er betrunken wurde und entblößt in seinem Zelt lag...


Mordechais Ansehen

  Tägliche Bibellese      2017-06-16

Mordechais Ansehen König Xerxes legte dann dem Festland und den Küstenregionen seines Reiches eine Steuer auf. Alle seine Taten und Verdienste sind in der Chronik der Könige von Medien und Persien aufgezeichnet. Dort wird auch beschrieben, zu welch hoher Stellung er Mordechai erhob, denn Mordechai war der erste Mann direkt nach dem König...


Abstammung zählt nicht

  Tägliche Bibellese      2017-06-15

Abstammung zählt nicht Ich will damit nicht gesagt haben, dass das von Gott gegebene Wort keine Gültigkeit mehr hätte. Aber es gehören eben nicht alle Israeliten zum eigentlichen Israel. Nicht weil sie von Abraham abstammen, sind sie seine Kinder, denn Gott sagte zu ihm: "Durch Isaak gebe ich dir die Nachkommen, die ich dir versprochen habe...


Gottes Bund mit Noah - Regen-Bogen

  Tägliche Bibellese      2017-06-14

Gottes Bund mit Noah - Regen-Bogen Dann segnete Gott Noah und seine Söhne. Er sagte: "Seid fruchtbar, vermehrt euch und füllt die Erde. Alle Tiere, alle Vögel, alles, was sich auf der Erde regt, und auch alle Fische sind in eure Gewalt gegeben. Sie werden vor euch erschrecken und sich fürchten...


Das Purimfest

  Tägliche Bibellese      2017-06-09

Das Purimfest Das geschah am 13. März. Am 14. März hatten sie Ruhe und feierten diesen Tag mit einem fröhlichen Festmahl. Die Juden in Susa hatten sich jedoch am 13. und 14. März zusammengetan und kamen erst am 15. März zum Feiern. So kam es, dass die Juden in den unbefestigten Orten auf dem Land schon den 14...


  Tägliche Bibellese      2017-06-08

Israels Gotteskindschaft Was ich jetzt sage, sage ich vor Christus. Mein Gewissen bestätigt es, und der Heilige Geist bezeugt mir, dass es die Wahrheit ist: Mein Herz ist von tiefer Traurigkeit erfüllt, und es quält mich unablässig, wenn ich an die Angehörigen meines Volkes denke, an meine Brüder und Schwestern, mit denen ich durch die gemeinsame Abstammung verbunden bin...


Gottes Verheißung nach der Sintflut

  Tägliche Bibellese      2017-06-07

Gottes Verheißung nach der Sintflut Jahwe roch den angenehmen Duft und sagte sich: "Nicht noch einmal werde ich nur wegen des Menschen den Erdboden verfluchen. Alles, was aus seinem Herzen kommt, ist ja böse - von seiner frühesten Jugend an. Nicht noch einmal werde ich alles Lebendige auslöschen, wie ich es tat...


Die Feinde wurden geschlagen

  Tägliche Bibellese      2017-06-02

Die Feinde wurden geschlagen Es kam der 13. März, der Tag, an dem der Erlass des Königs ausgeführt werden sollte, an dem die Feinde der Juden hofften, über sie zu triumphieren, an dem es nun aber umgekehrt geschah, dass die Juden ihre Hasser überwältigten. An diesem Tag taten sich die Juden in allen Städten des Reiches zusammen und gingen gegen die vor, die ihnen schaden wollten...


Hoffnung und Gewissheit

  Tägliche Bibellese      2017-06-01

Hoffnung und Gewissheit Übrigens meine ich, dass die Leiden der jetzigen Zeit im Vergleich zu der Herrlichkeit, die an uns sichtbar werden wird, überhaupt nicht ins Gewicht fallen. Die gesamte Schöpfung wartet ja sehnsüchtig auf den Tag, an dem die Kinder Gottes in ihrer ganzen Herrlichkeit erkennbar werden...


Ende der Sintflut

  Tägliche Bibellese      2017-05-31

Ende der Sintflut Gott dachte an Noah und an all die Wildtiere und das Herdenvieh, das mit ihm in der Arche war, und ließ einen Wind über die Erde wehen. Da zog sich das Wasser zurück, die Quellen der Tiefe und die Schleusen des Himmels wurden verschlossen und der Regen zurückgehalten. Allmählich verliefen sich die Wassermassen...


Das Gute siegt

  Tägliche Bibellese      2017-05-26

Das Gute siegt Noch am gleichen Tag schenkte König Xerxes der Königin Ester das Haus des Judenfeindes Haman. Mordechai aber erhielt Zutritt zum König, denn Ester hatte dem König mitgeteilt, wie er mit ihr verwandt war. Der König zog den Siegelring, den er Haman wieder abgenommen hatte, vom Finger und gab ihn Mordechai, und Ester setzte Mordechai zum Verwalter über Hamans Besitz ein...


Der geistliche Mensch - Leben im Geist

  Tägliche Bibellese      2017-05-25

Der geistliche Mensch - Leben im Geist Es gibt demnach kein Verdammungsurteil mehr für die, die ganz mit Jesus Christus verbunden sind. Denn das Gesetz des Geistes, das dich mit Jesus Christus zum Leben führt, hat dich von dem Gesetz befreit, das nur Sünde und Tod bringt. Das Gesetz des Mose war dazu nicht imstande...


Die Sintflut bricht herein

  Tägliche Bibellese      2017-05-24

Die Sintflut bricht herein Im 600. Lebensjahr Noahs, am 17. Tag des zweiten Monats, wurden die Schleusen des Himmels geöffnet, und alle Quellen der großen Tiefe brachen auf. Es regnete in Strömen 40 Tage lang, Tag und Nacht. An dem oben genannten Tag also war Noah mit seinen Söhnen Sem, Ham und Jafet, mit seiner Frau und den Frauen seiner Söhne in die Arche gegangen und mit allen Arten von Wildtieren und Herdenvieh, Kriechtieren und vielfältig gefiederten Vögeln...


Am Galgen aufgehängt

  Tägliche Bibellese      2017-05-19

Am Galgen aufgehängt Der König und Haman kamen zu dem Mahl, das Königin Ester gab. Als sie beim Wein saßen, stellte der König dieselbe Frage wie am Tag vorher: "Was ist dein Wunsch, Königin Ester? Ich erfülle ihn dir! Fordere, was du willst, bis zur Hälfte meines Reiches!" Da ...


Der Mensch unter dem Gesetz

  Tägliche Bibellese      2017-05-18

Der Mensch unter dem Gesetz Heißt das nun, dass das Gesetz Sünde ist? Auf keinen Fall! Aber ohne Gesetz hätte ich nie erkannt, was Sünde ist. Auch die Begierde wäre nie in mir erwacht, wenn das Gesetz nicht gesagt hätte: "Du sollst nicht begehren!" Doch die Sünde nutzte die Gelegenheit und stachelte durch das Gebot jede Begierde in mir auf...


Die Sintflut

  Tägliche Bibellese      2017-05-17

Die Sintflut Dann sagte Jahwe zu Noah: "Komm du mit deiner ganzen Familie in die Arche, denn du bist der einzige Gerechte in dieser Generation. Nimm dir von allen reinen Tieren je sieben Männchen und Weibchen mit, von den unreinen aber nur je ein Pärchen. Auch von den Vögeln bringe je sieben Männchen und Weibchen mit, dass jede Art auf der ganzen Erde erhalten bleibt und sich vermehren kann...


Über den Engeln

  Tägliche Bibellese      2017-05-15

Über den Engeln Oder hat Gott je zu einem der Engel gesagt: "Du bist mein Sohn. Ich, ich habe dich heute gezeugt."? Oder: "Ich werde ihm Vater und er wird mir Sohn sein."? Wenn er den Erstgeborenen aber wieder in die Welt einführt, sagt er: "Alle Engel Gottes sollen ihn anbeten!" Von den Engeln heißt es zwar: "Seine Engel macht er zu Sturmwinden, seine Diener zu Feuerflammen", vom Sohn aber: "Dein Thron, o Gott, hat für immer Bestand...


Die erbeutete Bundeslade

  Tägliche Bibellese      2017-05-14

Die erbeutete Bundeslade Die Philister brachten die erbeutete Lade Gottes von Eben-Eser nach Aschdod in den Tempel ihres Gottes Dagon und stellten sie neben dessen Standbild auf. Als die Einwohner Aschdods am nächsten Morgen in den Tempel kamen, war Dagon auf einmal umgestürzt und lag mit dem Gesicht zur Erde vor der Lade Jahwes...


Heilung eines Jungen

  Tägliche Bibellese      2017-05-13

Heilung eines Jungen Nach diesen zwei Tagen setzte Jesus seine Reise nach Galiläa fort. Jesus hatte selbst einmal erklärt, dass ein Prophet in seiner Heimat nicht geachtet wird. Doch als er jetzt dort ankam, nahmen ihn die Galiläer freundlich auf. Denn sie waren zum Passafest in Jerusalem gewesen und hatten gesehen, was er dort getan hatte...