Heidenangst und Zukunftsängste

Und die Menschen werden vergehen vor Furcht und in Erwartung der Dinge,
die da kommen sollen über die ganze Erde; denn die Kräfte der Himmel
werden ins Wanken kommen.

Lukas 21, Vers 26


Die biblische Prophetie spricht von gewaltigen Umwälzungen, die der
Wiederkunft unseres Herrn Jesus Christus vorausgehen.

Jesus kündigt an, dass eine dunkle Ahnung großer Ereignisse kurz vor Seiner Wiederkunft wie ein schwerer Albdruck auf manchen Menschen lasten wird.
Die Erschütterung der Himmelskräfte zeigt die Auflösung des bisherigen
Natur- und Weltlaufes und den Anbruch einer neuen Weltordnung an.

Die Vorzeichen der Wiederkunft des Herrn sollen für die Jünger ein Anlass
zur Freude sein.
(Wuppertaler Studienbibel)

Was genau geschehen wird, wissen wir nicht. Aber auch so gibt es ja
immer Gründe für Ängste, und da wurde der Begriff der "German Angst"
kreiert, weil die Deutschen angeblich besonders anfällig für Ängste sind.

Als es vor jetzt schon längerer Zeit einmal eine Reihe kühler Sommer gab,
wurde von einer bevorstehenden Eiszeit gesprochen und Schneehöhen bis zu
6 Metern prognostiziert. Als Ursache für die Eiszeit wurde die Verschmutzung
der Atmosphäre, durch Staub und Abgase, angesehen, die das Sonnenlicht
zurückhalten.

Staubmassen in der Atmosphäre können tatsächlich zu einer Abkühlung
führen. So soll der Ausbruch des Vulkans Krakatau, anno 1883, bei der
die ganze Vulkaninsel in die Luft flog und gewaltige Staubmassen in die
Atmosphäre geblasen wurden, einige kühle Sommer und Missernten verursacht haben. Es gibt auch den Begriff des "nuklearen Winters", infolge eines Atomkrieges.

Derzeit gehen die Ängste aber in die entgegengesetze Richtung: Klimawandel
mit zunehmender Erwärmung, auch wieder durch menschliche Aktivitäten
verursacht.

Wie ich schon hörte, wissen die Verantwortlichen ganz genau, dass das
lebensnotwendige Spurengas CO2 keinen Klimawandel verursacht, weshalb
zu fragen ist, von was wir durch die gezüchteten Klimaängste abgelenkt werden sollen.

Es könnte sich hier um eine Art von "Beschäftigungstherapie" handeln,
bei der sich die Menschen mit unnützen Ängsten beschäftigen, darüber
in Streit geraten, während im Hintergrund die Dinge arrangiert werden, von
denen man besser nicht soviel wissen sollte.

Also nicht alles glauben und sich aus unabhängigen Quellen informieren.


Jörgen Bauer