Gott ist Kraft!

Und es sind verschiedene Kräfte; aber es ist ein Gott, der da wirkt alles in allen.

1. Korinther 12, Vers 6


Im Wort Gottes kommt das Wort "Kraft" häufig vor. Aber was ist eigentlich
"Kraft"? Dazu gefragt, wird sicher jedem eine Antwort einfallen, weil es vielfältige Kräfte gibt, die auf ganz unterschiedliche Weise wirken, wobei es im
Wort Gottes vornehmlich um die Kraft Gottes geht.

Ein anderes Wort für "Kraft" ist der Begriff "Energie". Energie ist die Kraft, die
Arbeit leistet, mit der man also etwas bewirken kann.

Merkwürdigerweise haben Kraft/Energie und Gott vieles gemeinsam, wobei ich
jetzt aber keine neue religiöse Vorstellung kreieren möchte, etwa dergestalt, dass Gott = Kraft ist.

Aber so wie Gott für uns unsichtbar und nur an seinen Wirkungen erkennbar ist, ist es auch mit der Energie. Energie selbst ist weder sichtbar noch greifbar. Energie kann weder erzeugt noch vernichtet, oder gar "erneuert" werden, sondern wandelt sich immer nur von einer Form in die andere, wobei am Ende Wärme steht, die aber auch nicht verschwindet, sondern sich nur äußerst gleichmäßig verteilt. Energie kann, ebenso wie die Materie, weder von Außen in den Kosmos gebracht, noch aus diesem herausgenommen werden.

Wir sprechen z.B. von "elektrische Energie". Der elektrische Strom ist in vielen
Punkten mit einem Wasserstrom vergleichbar. Volt ist die Fließgeschwindigkeit, Amper die Stärke, Watt die Leistung.

Weder der fließende Strom noch das fließende Wasser sind Energie oder Kraft, sondern beides sind nur die Träger der Kraft, mittels derer die Kraft oder Energie übertragen wird, um beim Empfänger Arbeit zu leisten. Was wir mittels der Messgeräte messen, sind die Kräfte, die übertragen werden.

Wir sind ständig von physikalischen Kräften aller Art umgeben, die wir nur an ihren Wirkungen erkennen.

Ich habe das deshalb so ausführlich beschrieben um aufzuzeigen, dass Unsichtbarkeit kein Argument ist, wie es gerne gegenüber Gott und der
unsichtbaren Wirklichkeit gebraucht wird.

Im Wort Gottes geht es um die Kraft Gottes. Von Gott geht ständig ein gewaltiger Kraftstrom aus, den wir nur an seinen Wirkungen erkennen.

Als Schöpfer und Erhalter der sichtbaren Welt, ist ER, wie die Schrift bezeugt,
an den Werken der Schöpfung und daran erkennbar, dass alles in ständiger
geordneter Bewegung bleibt, bei den Elementarteilchen angefangen bis hin
zu den kosmischen Systemen.

Seine Kraft ist es, die uns am Leben erhält und uns im Glauben zu wiedergeborenen neuen Menschen macht. Die Kraft des Glaubens ist es die uns erfüllt, wodurch wir dem Bösen widerstehen können.

Auch die Kraft des Glaubens ist nur an ihren Wirkungen erkennbar.

Wenn Gott seine Kraft zurücknähme würde alles augenblicklich ins Nichts zurückfallen, aus dem Gott durch sein kraftvolles Tatwort alles gerufen hat.
Denn auch die sichtbare Welt ist Träger ruhender Energie ( E = m c², wie
Albert Einstein herausfand).

Manchmal ist es gut, sich diese Zusammenhänge klar zu machen um darüber
ins Staunen und zur Anbetung Gottes zu kommen.


Jörgen Bauer