Dr. Martin Luther: Christlicher Wegweiser für jeden Tag

Ihr Knechte, seid gehorsam euren leiblichen Herren mit Furcht und Zittern in Einfältigkeit eures Herzens als Christo, nicht mit Dienst allein vor Augen, als den Menschen zu gefallen, sondern als die Knechte Christi.
Epheser 6, 5 - 6


Ein Knecht, wenn er arbeitet und nicht ferne stehet noch denket denn also: Mein Herr gibt mir meinen Lohn, darum diene ich ihm, sonst sehe ich ihn nicht an u. dgl., der hat nicht ein rein Herz oder Meinung, denn er dient nur um einen Bissen Brotes; wenn das aufhört, so hört er auch auf. Ist er aber fromm und ein Christ, so ist er also gesinnt: Ich will nicht darum dienen, daß mir mein Herr gibt oder nicht gibt, fromm oder böse ist usw., sondern darum, daß Gottes Wort da steht und zu mir spricht: Ihr Knechte, seid euren Herren gehorsam als Christo selbst. Da quillt es von sich selbst aus dem Herzen, wenn er solch Wort gefaßt und wert hat, daß er spricht: Wohlan, ich will meinem Herrn dienen und meinen Lohn nehmen; aber das soll mein Höchstes sein, darum ich's tue, daß ich meinem lieben Gott und Herrn Christo darin diene, der mich's geheißen hat, und weiß, daß es ihm wohlgefällt. Da siehest du ein Werk aus reinem Herzen.