Dr. Martin Luther: Christlicher Wegweiser für jeden Tag

Christus hat sich selbst für unsere Sünden gegeben, daß er uns errettete von dieser gegenwärtigen argen Welt nach dem Willen Gottes und unseres Vaters.
Galater 1, 4


Kommt nun der Teufel unversehens geschlichen .und rückt dir diese Worte aus den Augen und gibt dir ein, daß du dich bekümmern sollst, ob du von Gott versehen seist zur ewigen Seligkeit oder nicht, hält dir vor die erschrecklichen Exempel von Gottes Zorn und Gericht und daß die Zahl der Auserwählten gering, der Verdammten aber groß sei, so sei denn klug und laß dich beileibe in solche gefährliche Gedanken und Disputation nicht führen, oder du versteigest dich gewiß und brichst den Hals, sondern wehre dich und sprich: Mir ist nicht befohlen, daß ich mich über solche Sache bekümmern soll, die mir zu hoch und unbegreiflich zu erforschen ist. Ich bleibe bei den Worten St. Pauli, der sagt, daß Christus sich selbst für unsere Sünden gegeben hat, auf daß er uns errettete, und habe solches getan nach dem Willen Gottes und unsers Vaters.