Dr. Martin Luther: Christlicher Wegweiser für jeden Tag

Das sollt ihr wissen, daß kein Hurer oder Unreiner oder Geiziger (welcher ist ein Götzendiener) Erbe hat an dem Reich Christi und Gottes.
Epheser 5,5


Geiz, Hurerei und Unzucht sind wohl große, schreckliche Sünden, und unser Herr Gott straft sie auch mit Pest und Teurung. Aber es bleibt gleichwohl Land und Leute stehen. Aber die Sünde ist nicht Ehebruch und Hurerei, ja sie ist nicht eine menschliche, sondern teufliche Sünde, daß man die große Gnade der väterlichen Heimsuchung Gottes soll verachten, verlachen und verspotten; auf die Sünde folgt gewiß eine Strafe, die da heißt: Rein ab. Wer nicht allein schwach wird, sondern auch noch die mit Füßen tritt, die ihn führen und leiten, wer will helfen? Es ist zu viel, daß wir Sünder sind und wollen noch dazu den erwürgen (nämlich unseren Herrn Jesus Christus), der uns tragen und selig machen will, den totschlagen, der da kommt, selig zu machen; das tut niemand als der leidige Teufel und die da voller Teufel sind.