Dr. Martin Luther: Christlicher Wegweiser für jeden Tag

Wir haben aber solchen Schatz in irdenen Gefäßen.
2. Korinther 4, 7


Eben darum lässt sich der böse Geist keine Mühe verdrießen und schlägt getrost darnach, ob er die Töpfe zerschlagen könne; denn sie stehen ihm so unter der Nase, daß er’s nicht leiden kann. Unser Herr Gott sieht eine Weile zu und steckt uns zwischen Tür und Angel, daß wir mit Erfahrung lernen, daß das kleine, schwache, elende Wort stärker ist als der Teufel und die höllischen Pforten. Das Schloß sollen sie stürmen; sie sollen aber etwas finden, das ihnen den Schweiß austreiben soll, und dennoch nichts gewinnen; denn es ist ein Fels, wie es Christus nennt, der nicht zu gewinnen ist. So laßt uns leiden, was uns zukommt, so können wir erfahren, daß uns Gott beistehen will, uns so schützen und schirmen wider diesen Feind und allen seinen Anhang.