Dr. Martin Luther: Christlicher Wegweiser für jeden Tag

Christus hat ausgetilget die Handschrift, so wider uns war, und hat sie aus dem Mittel getan und an das Kreuz geheftet.
Kolosser 2, 14


Glaubst du, daß es gewiß wahr sei, daß Christus für dich gelitten und dich erlöst habe, so kannst du sprechen: Hat Christus meine Sünde, so habe ich sie ja nimmer, weil er sie hat. Er hat sie aber aus meinem Herzen und Gewissen gerissen; da hatte ich ein Register, darauf war geschrieben: Du bist ein Ehebrecher, ein Mörder, ein Dieb usw. gewesen. Weil ich aber das Wort habe: Christus hat meine Sünde auf sich genommen, - da soll man meine Sünde in keinem Register noch Buche, weder im Himmel noch auf Erden finden. Sie sind an den Sohn Gottes geschrieben; da soll ich sie sehen und sonst nirgends. Wer die Sünde aus dem Sinn nicht schlagen kann, sondern behält sie im Gedächtnis, martert und plagt sich damit, und gedenkt, wie er möge mit seinen eigenen Kräften und Werken ihm selbst raten und helfen, oder will solange warten, bis daß sein Gewissen vor sich selbst zufrieden werde, und ruhe habe, der kommt allererst mit dem Teufel recht in seine Stricke, martert sich selbst jämmerlich und fällt mit der Zeit, wenn die Anfechtung größer wird, in Verzweiflung.