Dr. Martin Luther - Christlicher Wegweiser für jeden Tag

Alle eure Sorge werfet auf ihn, denn er sorget für euch.
1. Petrus 5, 7.


Sorget nichts! Kommt aber etwas, das euch Sorge machen will, wie es denn sein muß, da ihr viel Anstöße haben müßt auf Erden, so stellt euch also: Überwindet euch gar nicht mit eurer Sorge, es sei, welcherlei es wolle, sondern laßt die Sorge und kehrt euch mit Gebet und Flehen zu Gott und bittet ihn um alles, das ihr mit Sorgen wolltet ausrichten, daß er's ausrichte. Und tut das mit Dank, daß ihr einen solchen Gott habt, der für euch sorge und dem ihr all euer Anliegen mögt kühn anheimstellen. Wer sich aber so nicht stellt, wenn ihm etwas kommt, sondern will's zuvor mit Vernunft messen und mit eigenem Rat regieren und nimmt sich der Sorgen an, der mengt sich selbst in viel Jammer, verliert Freude und Friede in Gott und schafft doch nichts, sondern gräbt nur den Sand und senkt sich weiter hinein und kommt nicht heraus, wie wir denn täglich in unserer eigenen und anderer Erfahrungen haben.