Kanal: Evangeliumsnetz - Andachten


Gott unendlich st├Ąrker als alle menschliche Macht!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2018-08-18

David aber sprach zu dem Philister: Du kommst zu mir mit Schwert, Lanze und Spie├č, ich aber komme zu dir im Namen des Herrn Zebaoth, des Gottes des Heeres Israels, den du verh├Âhnt hast. ! Samuel 17, Vers 45 Die Geschichte von David und Goliath kann als allgemein bekannt vorausgesetzt ...


Immer bei der Wahrheit bleiben!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2018-08-17

Du sollst kein falsches Ger├╝cht verbreiten; du sollst nicht einem Schuldigen Beistand leisten und kein falscher Zeuge sein. Du sollst der Menge nicht auf dem Weg zum B├Âsen folgen und nicht so antworten vor Gericht, dass du der Menge nachgibst und vom Rechten abweichst. 2. Mose 23, Verse 1 und 2 Auch die Aussage der heutigen Verse, ist wie alle biblischen Aussagen, von zeitloser Aktualit├Ąt...


Auf das richtige Ma├č kommt es an!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2018-08-16

Und sauft euch nicht voll Wein, woraus ein unordentliches Wesen folgt, sondern lasst euch vom Geist erf├╝llen. Epheser 5, Vers 18 Auch wenn ich t├Ąglich in der Bibel lese und diese st├Ąndig auf dem Tisch liegen habe, finde ich, auch bei bekannten Texten, jedesmal etwas, was mir bis dahin noch nicht ins Auge gefallen ist...


Wiederholung nicht ausgeschlossen!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2018-08-15

Juda ist gefangen in Elend und schwerem Dienst, es wohnt unter den Heiden und findet keine Ruhe; alle Verfolger kommen heran und bedr├Ąngen es. Ihre Widersacher sind obenauf, ihren Feinden gehtÔÇÖs; gut; denn der Herr hat ├╝ber die Stadt Jammer gebracht um ihrer gro├čen S├╝nden willen, und ihre Kinder sind gefangen vor dem Feind dahingezogen...


Nach der biblischen Offenbarung kommt nichts Neues!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2018-08-14

Denn alle Schrift, von Gott eingegeben, ist n├╝tze zur Lehre, zur Zurechtweisung, zur Besserung, zur Erziehung in der Gerechtigkeit. 2. Timotheus 3, Vers 16 Denn es ist noch nie eine Weissagung aus menschlichem Willen hervorgebracht worden, sondern getrieben von dem heiligen Geist haben Menschen im Namen Gottes geredet...


Auf die richtige Information kommt es an!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2018-08-13

So spricht der HERR, dein Erl├Âser, der dich von Mutterleibe bereitet hat: Ich bin der HERR, der alles schafft, der den Himmel ausbreitet allein und die Erde festmacht ohne Gehilfen; der die Zeichen der Wahrsager zunichte macht und die Weissager zu Narren; der die Weisen zur├╝cktreibt und ihre Kunst zur Torheit macht; der das Wort seiner Knechte wahr macht und den Ratschlu├č vollf├╝hrt, den seine Boten verk├╝ndigt haben...


Weinberg der Liebe einmal anders

  Evangeliumsnetz - Andachten      2018-08-12

Komm, mein Freund, lass uns aufs Feld hinausgehen und unter Zyperblumen die Nacht verbringen, dass wir fr├╝h aufbrechen zu den Weinbergen und sehen, ob der Weinstock spro├čt und seine Bl├╝ten aufgehen, ob die Granatb├Ąume bl├╝hen. Da will ich dir meine Liebe schenken. Hoheslied 7, Verse 12 und ...


Wollen wir auch einen K├Ânig haben?

  Evangeliumsnetz - Andachten      2018-08-11

Der HERR aber sprach zu Samuel: Gehorche ihrer Stimme und mache ihnen einen K├Ânig. 1. Samuel 8, Vers 22 Samuel hatte seine S├Âhne zu Richtern eingesetzt, die in Israel als solche eine Zeitlang das Volk f├╝hrten. Leider waren die S├Âhne "etwas korrupt", weshalb das Volk nach einem K├Ânig verlangte, weil das f├╝r das Volk angeblich "besser" war...


Leuchte und Licht auf unserem Weg

  Evangeliumsnetz - Andachten      2018-08-10

Dein Wort ist meines Fu├čes Leuchte und ein Licht auf meinem Wege. Psalm 119, Vers 105 Der Psalm 119 ist deshalb bemerkenswert, weil er der l├Ąngste Psalm in der Bibel ist und sich sich der Palmschreiber regelrecht in Lobesworten "├╝berschl├Ągt", wenn er vom Wort Gottes schreibt, denn von nicht anderem handelt dieser Psalm...


F├╝r unser Leben gibt es einen Plan

  Evangeliumsnetz - Andachten      2018-08-09

Ich kannte dich, ehe ich dich im Mutterleibe bereitete, und sonderte dich aus, ehe du von der Mutter geboren wurdest, und bestellte dich zum Propheten f├╝r die V├Âlker. Jeremia 1, Vers 5 Das ist eine sehr erstaunliche Aussage, die allerdings auf der Linie vergleichbarer biblischer Aussagen liegt, aus denen wir schlie├čen k├Ânnen, dass Gott jeden von uns von Ewigkeit her kannte...


Was ist Wiedergeburt?

  Evangeliumsnetz - Andachten      2018-08-08

Es war aber ein Mensch unter den Pharis├Ąern mit Namen Nikodemus, einer von den Oberen der Juden. Der kam zu Jesus bei Nacht und sprach zu ihm: Meister, wir wissen, du bist ein Lehrer, von Gott gekommen; denn niemand kann die Zeichen tun, die du tust, es sei Jesus antwortete und sprach zu ihm: Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Es sei denn, da├č jemand von Neuem geboren werde, so kann er das Reich Gottes nicht sehen...


Gottesl├Ąsterliche Entgleisungen

  Evangeliumsnetz - Andachten      2018-08-07

Oder wisst ihr nicht, dass die Ungerechten das Reich Gottes nicht ererben werden? Lasst euch nicht irref├╝hren! Weder Unz├╝chtige noch G├Âtzendiener, Ehebrecher, Lustknaben, Knabensch├Ąnder, Diebe, Geizige, Trunkenbolde, L├Ąsterer oder R├Ąuber werden das Reich Gottes ererben. 1. Korinther 6, Verse 9 und 10 So hat es Luthers ├╝bersetzt...


Gott ist Herr und Sch├Âpfer der Zeit

  Evangeliumsnetz - Andachten      2018-08-06

Ehe denn die Berge wurden und die Erde und die Welt geschaffen wurden, bist du, Gott, von Ewigkeit zu Ewigkeit. Denn tausend Jahre sind vor dir wie der Tag, der gestern vergangen ist, und wie eine Nachtwache. Psalm 90, Verse 2 und 4 Es gibt die Geschichte des M├Ânchs vom Kloster Heisterbach, der w├Ąhrend eines Spazierganges ├╝ber die Aussage, dass bei Gott tausend Jahre wie ein Tag sind, nachgr├╝belte...


Die "Gro├če Hure!, wer ist das?

  Evangeliumsnetz - Andachten      2018-08-05

Danach h├Ârte ich etwas wie eine gro├če Stimme einer gro├čen Schar im Himmel, die sprach: Halleluja! Das Heil und die Herrlichkeit und die Kraft sind unseres Gottes! Denn wahrhaftig und gerecht sind seine Gerichte, dass er die gro├če Hure verurteilt hat, die die Erde mit ihrer Hurerei verdorben hat, und hat das Blut seiner Knechte ger├Ącht, das ihre Hand vergossen hat...


Widerspr├╝chliche Aussagen?

  Evangeliumsnetz - Andachten      2018-08-04

Wenn jemand seinen Bruder s├╝ndigen sieht, eine S├╝nde nicht zum Tode, so mag er bitten, und Gott wird ihm das Leben geben - denen, die nicht s├╝ndigen zum Tode. Es gibt aber eine S├╝nde zum Tode; bei der sage ich nicht, dass jemand bitten soll. Jede Ungerechtigkeit ist S├╝nde; aber es gibt S├╝nde nicht zum Tode...


Gehorsam gegen├╝ber Gott schafft Frieden!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2018-08-03

Ich lie├č alle Menschen aufeinander los, einen jeden gegen seinen N├Ąchsten. Aber nun will ich nicht wie in den vorigen Tagen verfahren mit denen, die ├╝briggeblieben sind von diesem Volk, spricht der HERR Zebaoth, sondern sie sollen in Frieden s├Ąen. F├╝rchtet euch nur nicht und st├Ąrket eure ...


Wie lieb ist der "liebe Gott"?

  Evangeliumsnetz - Andachten      2018-08-02

Du sollst f├╝r dies Volk nicht bitten und sollst f├╝r sie weder Klage noch Gebet vorbringen, sie auch nicht vertreten vor mir; denn ich will dich nicht h├Âren. Jeremia 7, Vers 16 Das passt so gar nicht zum "lieben Gott", wie ihn sich viele vorstellen. Sollten wir denn nicht immer f├╝r unsere Mitmenschen, f├╝r unser Land und Volk,eingeschlossen die Feinde Gottes, beten? Das vielleicht schon, aber Gott muss uns nicht erh├Âren...


Gottes Wort ist die Wahrheit

  Evangeliumsnetz - Andachten      2018-08-01

Nun, Herr HERR, du bist Gott, und deine Worte sind Wahrheit. 2. Samuel 7, Vers 28 In der Bibel, als dem durch den Heiligen Geist inspirierten Wort Gottes, wird immer wieder von der Wahrheit des g├Âttlichen Wortes gesprochen. Dabei wird Gott mit der Wahrheit gleichgesetzt und betont, dass die Wahrheit zwar vor├╝bergehend vernebelt werden kann, aber nicht unterzukriegen ist, sondern sich, auch ohne unser Zutun, immer wieder ganz von selbst durchsetzt...


Aber Gott gedachte es gut zu machen

  Evangeliumsnetz - Andachten      2018-07-31

Josef aber sprach zu ihnen: F├╝rchtet euch nicht! Stehe ich denn an Gottes Statt? Ihr gedachtet es b├Âse mit mir zu machen, aber Gott gedachte es gut zu machen, um zu tun, was jetzt am Tage ist, n├Ąmlich am Leben zu erhalten ein gro├čes Volk. 1. Mose 50, Verse 19 und 20 Josef war von seinen Br├╝dern als Sklave nach ├ägypten verkauft worden, wo er eine sagenhafte Karriere machte und Vizek├Ânig von ├ägypten wurde...


Gibt es den Teufel?

  Evangeliumsnetz - Andachten      2018-07-30

So seid nun Gott untertan. Widersteht dem Teufel, so flieht er von euch. Jakobus 4, Vers 7 Vor Jahren erschien in unserer Tageszeitung ein Bericht von Jugendlichen, die eine, in der Jugendzeitschrift BRAVO ver├Âffentlichte "Gebrauchsanleitung" zur Beschw├Ârung des Teufels, ausprobiert hatten...