Kanal: Evangeliumsnetz - Andachten


Zorn macht ungerecht!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2021-10-27

Des Menschen Zorn tut nicht, was vor Gott recht ist. Jakobus 1, Vers 20 Es gibt wirklich Dinge, bei denen man in einen saumäßigen (das ist bei uns eine weitere "grammatikalische" Steigerungsform) Zorn geraten kann, bei dem man regelrecht ausrasten könnte. Ich denke, jeder kennt das aus eigener Erfahrung...


Gott und Kaiser nicht vermengen!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2021-10-26

So gebt dem Kaiser was des Kaiser ist, und Gott, was Gottes ist! Matthäus 22, Vers 21 Der heutige Vers ist allgemein bekannt. Bei der an Jesus gestellten Fangfrage, die man, so oder so, nur falsch beantworten konnte, ging es darum, ob man dem Kaiser Steuern bezahlen darf, was Jesus dann mit dem obigen Vers beantwortete...


Das Wasser des Lebens gibt es umsonst!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2021-10-25

Und der Geist und die Braut sprechen: Komm! Und wer es h√∂rt, der spreche: Komm! Und wen d√ľrstet, der komme; und wer da will, der nehme das Wasser des Lebens umsonst. Offenbarung 22, Vers 17 Im Wort Gottes kommt Wasser auf zweifache Weise vor: Einmal als ein dunkles Element, auf einer w√ľsten und leeren Erde, am Anfang der Sch√∂pfung und ebenso auch als zerst√∂rendes Element in Form des Wassers der Sintflut und dann als ein helles und positives Element, als Wasser des Lebens...


Können wir loslassen?

  Evangeliumsnetz - Andachten      2021-10-24

Alle Sorge werft auf ihn; denn er sorgt f√ľr euch. Petrus 5, Vers 7 Ich las diese Tage √ľber den Prediger Charles Spurgeon, dass dieser zu Beginn seiner Laufbahn von schrecklichen √Ąngsten und Sorgen geplagt wurde, weil er glaubte, als Prediger zu versagen. Entsprechend "schwach" waren dann auch seine Predigten...


Die Sonne, Gottes wunderbares Geschöpf!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2021-10-23

Er hat der Sonne ein Zelt am Himmel gemacht; Psalm 19, Vers 5 Wenn uns die Sonne den Tag erhellt, erf√ľllt mich immer Dankbarkeit gegen√ľber dem Sch√∂pfer, und ich lobe und preise IHN in meinem Herzen, √ľber das, was er hier so wunderbar und vollkommen geschaffen hat. Ich lese dann, dass die Sonne 150 Millionen km von uns entfernt ist, einen Durchmesser von ca...


Jeder ist f√ľr sein Tun selbst verantwortlich!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2021-10-22

Da sprach Adam: Die Frau, die du mir zugesellt hast, gab mir von dem Baum, und ich a√ü. Da sprach Gott der HERR zur Frau: Warum hast du das getan? Die Frau sprach: Die Schlange betrog mich, sodass ich a√ü. 1. Mose 3, Verse 12 und 13 Das ist der erste Fall, bei dem versucht wird die Schuld den ‚ÄěUmst√§nden‚Äú und den ‚ÄěAnderen‚Äú zu geben...


Die Geister pr√ľfen!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2021-10-21

Ihr Lieben, glaubt nicht einem jeden Geist, sondern pr√ľft die Geister, ob sie von Gott sind; denn es sind viele falsche Propheten ausgegangen in die Welt. 1. Johannes 4, Vers 1 ‚ÄěWarum bellt ein Tisch?‚Äú Das ist eine Scherzfrage, die sich auf die maschinelle Logik von Computern bezieht...


Gott schafft aus dem Nichts!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2021-10-20

Durch den Glauben erkennen wir, dass die Welt durch Gottes Wort geschaffen ist, so dass alles, was man sieht, aus nichts geworden ist. Hebräer 11, Vers 3 Denn wenn er spricht, so geschieht's; wenn er gebietet, so steht's da. Psalm 33, Vers 9 In manchen frommen Kreisen polemisiert man gern gegen die Urknalltheorie...


Allein die Liebe zählt!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2021-10-19

Und wenn ich prophetisch reden k√∂nnte und w√ľsste alle Geheimnisse und alle Erkenntnis und h√§tte allen Glauben, so dass ich Berge versetzen k√∂nnte, und h√§tte die Liebe nicht, so w√§re ich nichts. Die Liebe ist langm√ľtig und freundlich, die Liebe eifert nicht, die Liebe treibt nicht Mutwillen, sie bl√§ht sich nicht auf...


Die Bergpredigt ist kein politisches Programm!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2021-10-18

Als er aber das Volk sah, ging er auf einen Berg und setzte sich; und seine J√ľnger traten zu ihm. Und er tat seinen Mund auf, lehrte sie und sprach: Selig sind, die da geistlich arm sind; denn ihrer ist das Himmelreich. Selig sind, die da Leid tragen; denn sie sollen getr√∂stet werden. Selig sind die Sanftm√ľtigen; denn sie werden das Erdreich besitzen...


Un√ľberbr√ľckbare Gegens√§tze!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2021-10-17

Wer mich sieht, der sieht den Vater! Johannes 14, Vers 9 Die Bibel, als unfehlbares Wort Gottes, bezeugt Jesus Christus als das lebendige Brot, das vom Himmel gekommen ist und als das Wort, durch das alle Dinge geschaffen sind. In Jesus Christus kam der ewige Gott selbst zu uns. Jesus Christus ist der auferstandene und wiederkommende Herr aller Herren und König aller Könige...


Es gibt keine Trennung in Christus- und Bibelglauben!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2021-10-16

Jesus Christus betet im Hohepriesterlichen Gebet: Heilige sie in der Wahrheit; dein Wort ist die Wahrheit. Johannes 17, Vers 17 Verschiedentlich wird zwischen einem Christusglauben und einem Bibelglauben unterschieden, wobei der Eindruck entsteht, dass es nicht darauf ankommt, allen Aussagen der Bibel zu glauben - die dabei als "papierner Papst" bezeichnet wird - weil allein der Glaube an Jesus Christus zählt...


Wir brauchen vor Gott einen guten Anwalt!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2021-10-15

Und wie den Menschen bestimmt ist, einmal zu sterben, danach aber das Gericht: so ist Christus einmal geopfert worden, die S√ľnden vieler wegzunehmen; zum zweiten Mal wird er nicht der S√ľnde wegen erscheinen, sondern denen, die auf ihn warten, zum Heil. Hebr√§er 9, Verse 27 und 28 Das ist Teil der g√∂ttlichen Sch√∂pfungsordnung: Jedes Menschenleben ist einmalig und unwiederholbar...


Unsere Zeitlichkeit!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2021-10-14

Lehre uns bedenken, dass wir sterben m√ľssen, auf das wir klug werden. Psalm 90, Vers 12 In jungen Jahren denkt man an die Zukunft und entwickelt Pl√§ne und Vorstellungen hinsichtlich des weiteren Lebensweges. Wenn man √§lter wird geschieht das Gegenteil. Es kommen die Erinnerungen...


Das nicht immer leichte Achte Gebot!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2021-10-13

Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen N√§chsten. 2. Mose 20, Vers 16 Das ist ein Gebot, gegen das sehr h√§ufig versto√üen wird, wobei wir uns, wenn wir ehrlich sind, selbst ganz pers√∂nlich als √úbertreter dieses nach unserer Z√§hlung 8. Gebotes erkennen m√ľssen. Wobei es uns nicht entschuldigt, dass schon immer und immer wieder dieses Gebot √ľbertreten wird...


Gott, ein treusorgender Vater!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2021-10-12

Gegen die Heiligen bist du heilig, und gegen die Treuen bist du treu. Psalm 18, Vers 26 Kaum zu glauben, was mir aus erster Hand berichtet wurde: Ein junger Mann arbeitete eine Zeitlang in einer internationalen christlichen Gruppe in Israel. Dann kam er mit seiner schwangeren Frau zur√ľck nach Deutschland und wusste nicht so recht, wie es weitergehen soll...


Trotz Verirrungen, n√ľchtern bleiben!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2021-10-11

Und es werden Zeichen geschehen an Sonne, Mond und den Sternen, und auf Erden wird den V√∂lkern bange sein, und sie werden verzagen vor dem Brausen und Wogen des Meeres, und die Menschen werden vergehen vor Furcht und in Erwartung der Dinge, die kommen sollen √ľber die ganze Erde; Lukas 21, ...


Verwirrung der Sprache als Gericht Gottes!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2021-10-10

Und der Herr sprach: Siehe es ist einerlei Volk und einerlei Sprache unter ihnen allen und das ist der Anfang ihres Tuns; nun wird ihnen nichts mehr verwehrt werden können von allem, was sie sich vorgenommen haben zu tun. Wohlauf, lasst uns herniederfahren und dort ihre Sprache verwirren, dass keiner des anderen Sprache versteht...


Den Schöpfer fragen, nicht seine Geschöpfe!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2021-10-09

Hebe auch nicht deine Augen auf gen Himmel, dass du die Sonne sehest und den Mond und die Sterne, das ganze Heer des Himmels, und fallest ab und betest sie an und dienest ihnen. Denn der HERR, dein Gott, hat sie zugewiesen allen andern Völkern unter dem ganzen Himmel; 5. Mose 4, Vers 19 Dieser Vers erstaunt etwas...


Hier scheiden sich die Geister!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2021-10-08

Denn das Wort vom Kreuz ist eine Torheit denen, die verloren werden; uns aber, die wir selig werden, ist's eine Gotteskraft. Denn es steht geschrieben (Jesaja 29,14): ¬ĽIch will zunichte machen die Weisheit der Weisen, und den Verstand der Ver- st√§ndigen will ich verwerfen.¬ę Wo sind die ...