Kanal: Evangeliumsnetz - Andachten


Trotz Sehens, nicht begreifen!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2019-02-22

Die Toren sprechen in ihrem Herzen: ¬ĽEs ist kein Gott.¬ę Psalm14, Vers 1 Am Tag, als Papst Benedikt XVI vor Jahren seinen R√ľcktritt erkl√§rte, schlug ein Blitz in die Kuppel der Peterskirche (der Basilika im Vatikan) ein. Ein Zeitungsschreiber meinte, dass man aufgrund der dahinterstehenden Symbolik fast an Gott glauben k√∂nnte...


Wie ernst nehmen wir Gottes Gebote?

  Evangeliumsnetz - Andachten      2019-02-21

O dass mein Leben deine Gebote mit ganzem Ernst hielte. Wenn ich schaue allein auf deine Gebote, so werde ich nicht zuschanden. Ich danke dir mit aufrichtigem Herzen, dass du mich lehrst die Ordnungen deiner Gerechtigkeit. Deine Gebote will ich halten; verlass mich nimmermehr! Psalm 119, Verse 5 bis 8 Der Schreiber des 119...


Gott ist wahrhaftig, wir sind es nicht!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2019-02-20

Gott ist wahrhaftig und alle Menschen sind L√ľgner; wie geschrieben steht (Psalm 51,6). R√∂mer 3, Vers 4 Ein hartes Urteil √ľber die Wahrheitsliebe der Menschen, die sich allerdings immer wieder best√§tigt, besonders wenn man hintereinander mehrere Fernsehsendungen gesehen hat. Und die Schlussfolderung: Das wird immer schlimmer, je gottloser die Menschen werden...


Gibt es tatsächlich abrahamitische Religionen?

  Evangeliumsnetz - Andachten      2019-02-19

Und Abraham sprach zu Gott: Ach dass Ismael m√∂chte leben bleiben vor dir! Da sprach Gott: Nein, Sara, deine Frau, wird dir einen Sohn geb√§ren, den sollst du Isaak nennen, und mit ihm will ich meinen ewigen Bund aufrichten und mit seinem Geschlecht nach ihm. Und f√ľr Ismael habe ich dich auch erh√∂rt...


Dankbar f√ľr jeden neuen Tag!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2019-02-18

R√ľhme dich nicht des morgigen Tages; denn du wei√üt nicht, was der Tag bringt. Spr√ľche 27, Vers 1 Ein Kollege, der schon vor vielen Jahren gestorben ist, litt an einer Krankheit, die zwar keine nennenswerten Beschwerden verursachte, bei der aber absehbar war, dass sie sein Leben ganz erheblich verk√ľrzen w√ľrde...


Ist Schweigen Gold?

  Evangeliumsnetz - Andachten      2019-02-17

Auch ein Tor, wenn er schwiege, w√ľrde f√ľr weise gehalten und f√ľr verst√§ndig, wenn er den Mund hielte. Spr√ľche 17, Vers 28 Hierzu gibt es ein ad√§quates klassisches Zitat: "H√§ttest du geschwiegen w√§rst du ein Weiser geblieben." In unsere Zeit spricht man "von ins Fettn√§pfchen treten", "sich den Mund verbrennen", "sich zu weit aus dem Fenster lehnen", "Reden ist Silber, Schweigen ist Gold" und √§hnlichem...


Sind wir gut im organisieren!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2019-02-16

Du sollst nicht stehlen. 2. Mose 20, Vers 15 Wer eine fremde bewegliche Sache einem anderen in der Absicht wegnimmt, die Sache sich oder einem Dritten rechtswidrig zuzueignen, wird mit Freiheitsstrafe bis zu f√ľnf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. Der Versuch ist strafbar. So ist stehlen und Diebstahl in ¬ß 242 StGB definiert...


Wozu ist / war etwas gut?

  Evangeliumsnetz - Andachten      2019-02-15

Denn meine Gedanken sind nicht eure Gedanken, und eure Wege sind nicht meine Wege, spricht der HERR, sondern soviel der Himmel h√∂her ist als die Erde, so sind auch meine Wege h√∂her als eure Wege und meine Gedanken als eure Gedanken. Jesaja 55, Verse 8 und 9 Das Handeln Gottes in der Weltgeschichte - und ebenso auch im pers√∂nlichen Leben - wurde schon mit der R√ľckseite eines wertvollen, handgekn√ľpften Teppichs verglichen...


Ohne den Glauben kann man Gott nicht gefallen!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2019-02-14

Aber ohne Glauben ist's unmögich Gott zu gefallen; denn wer zu Gott kommen will, der muss glauben, dass er ist und dass er denen, die ihn suchen, ihren Lohn gibt. Hebräer 11, Vers 6 Neben meinem PC liegt ebenso eine Bibel, so wie ich auch während meiner Berufstätigkeit ständig, mindestens eine, in meinem Schreibtisch hatte...


Nichts ist vergessen!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2019-02-13

Und ich sah die Toten, Gro√ü und Klein, stehen vor dem Thron, und B√ľcher wurden aufgetan. Und ein anderes Buch wurde aufgetan, welches ist das Buch des Lebens, Und die Toten wurden gerichtet nach dem, was in den B√ľchern geschrieben steht, nach ihren Werken. Und wenn jemand nicht gefunden wurde geschrieben in dem Buch des Lebens, der wurde geworfen in den feurigen Pfuhl...


Eine halbe Wahrheit ist immer eine L√ľge!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2019-02-12

Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen N√§chsten. 2. Mose 20, Vers 16 Du sollst kein falsches Ger√ľcht verbreiten; 2. Mose 23, Vers 1 Der folgende Ablauf ist bestens bekannt und "bew√§hrt": Eine Zeitung verbreitet eine Halbwahrheit, die von den anderen Medien begierig aufgegriffen und weiter aufgebauscht wird, dem schlie√üen sich im Internet massenweise ‚Äěemp√∂rte Kommentare‚Äú an, den Rest besorgen diverse ‚ÄěFernseh-Quasselrunden‚Äú...


Gottes andere Maßstäbe

  Evangeliumsnetz - Andachten      2019-02-11

Seht doch, liebe Br√ľder, auf eure Berufung. Nicht viele Weise nach dem Fleisch, nicht viele M√§chtige, nicht viele Angesehene sind berufen. Sondern was t√∂richt ist vor der Welt, das hat Gott erw√§hlt, damit er die Weisen zuschanden mache; und was schwach ist vor der Welt, das hat Gott erw√§hlt, ...


Zu Gott halten bringt Segen!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2019-02-10

Wer m√∂chte gern gut leben und sch√∂ne Tage sehen? Beh√ľte deine Zunge vor B√∂sem und deine Lippen, dass sie nicht Trug reden. Lass ab vom B√∂sen und tu Gutes; suche Frieden und jage ihm nach! Die Augen des HERRN merken auf die Gerechten und seine Ohren auf ihr Schreien. Psalm 34, Verse 13 bis 16 Der Psalm 34 steht unter der √úberschrift, "Unter dem Schutz Gottes"...


Gott richtet die Heuchler!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2019-02-09

Weh euch, Schriftgelehrte und Pharis√§er, ihr Heuchler, die ihr den Zehnten gebt von Minze, Dill und K√ľmmel und lasst das Wichtigste im Gesetz beiseite, n√§mlich das Recht, die Barmherzigkeit und den Glauben! Doch dies sollte man tun und jenes nicht lassen. Matth√§us 23, Vers 23 Pharis√§ertum und Heuchelei sind nicht neu, sondern haben eine lange Tradition...


Auch Tiere sind Gottes Kostgänger!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2019-02-08

Der Gerechte erbarmt sich seines Viehs; aber das Herz der Gottlosen ist unbarmherzig. Spr√ľche 12, Vers 10 Ich bin immer wieder erstaunt, wenn ich die Verse mit den zeitlos g√ľltigen und weisen Einsichten und Erkenntnisse lese, wie sie uns im Buch der Spr√ľche √ľberliefert sind. Ich erinnere mich an einen Gideondienst, bei dem wir in einer Schulklasse die damals gr√ľnen Sch√ľlertestamente mit Psalmen und Spr√ľchen verteilten...


Christen habe eine Hoffnung!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2019-02-07

Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, der wird leben, auch wenn der stirbt; und wer da lebt und glaubt, der wird nimmermehr sterben. Johannes 11, Vers 25 Ich erinnere mich immer wieder an den wei√üen Grabstein, der vom Tod eines 20j√§hrigen jungen Mannes k√ľndete, und auf dem die Worte "Auferstehung und das Leben" standen...


Es gibt nur den einen Weg zu Gott!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2019-02-06

Jesus Christus spricht: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich. Johannes 14, Vers 6 Auch diese Aussage Jesus ist und bleibt bis heute ein √Ąrgernis, an dem sich die Geister scheiden. Denn was Jesus hier ausspricht, beinhaltet einen Absolutheitsanspruch, der √ľberhaupt nicht in unsere Zeit passt, in der alles beliebig geworden ist...


So ergeht es einer kraftlosen Christenheit!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2019-02-05

Wenn nun das Salz kraftlos wird, womit soll man salzen? Es ist zu nichts mehr n√ľtze, als das man es wegsch√ľttet und l√§sst es von den Leuten zertreten. Matth√§us 5, Vers 13 In einem Rundbrief des r√ľhrigen Gemeindehilfsbundes wird unter anderem folgendes berichtet: "Im Herbst des vergangenen Jahres ver√∂ffentlichte ein Pastor der Nordkirche einen Text mit folgender √úberschrift: "Die Bibel ist ein vollkommen veraltetes M√§rchenbuch"...


Vergebung f√ľr einen M√∂rder und Ehebrecher

  Evangeliumsnetz - Andachten      2019-02-04

Da geriet David in gro√üen Zorn √ľber den Mann und sprach zu Nathan: So wahr der HERR lebt: der Mann ist ein Kind des Todes, der das getan hat! Da sprach Nathan zu David: Du bist der Mann! Da sprach David zu Nathan: Ich habe ges√ľndigt gegen den HERRN. Nathan sprach zu David: So hat auch der HERR deine S√ľnde weggenommen; du wirst nicht sterben...


Ende gut - alles gut!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2019-02-03

Dennoch bleibe ich stets an dir; denn du h√§ltst mich bei meiner rechten Hand, du leitest mich nach deinem Rat und nimmst mich am Ende mit Ehren an. Denn siehe, die von dir weichen, werden umkommen; du bringst um alle, die dir die Treue brechen. Aber das ist meine Freude, dass ich mich zu Gott halte und meine Zuversicht setze auf Gott, den HERRN, da√ü ich verk√ľndige all dein Tun...