Kanal: Evangeliumsnetz - Andachten


Sieht Gott wirklich alles?

  Evangeliumsnetz - Andachten      2019-04-25

Der Herr schaut vom Himmel und sieht alle Menschenkinder. Vom seinem festen Thron sieht er auf alle, die auf Erden wohnen. Er lenkt ihnen allen das Herz, er gibt acht auf ihre Wege. Psalm 33, Verse 13 bis 15 Siehe des Herrn Auge achtet auf alle, die ihn f├╝rchten. Psalm 33, Vers 18 "Der liebe Gott sieht alles", war so ein Auspruch, mit dem man zu Zeiten meiner Kindheit diszipliniert wurde...


Rettender Glaube kommt aus der Predigt!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2019-04-24

So kommt der Glaube aus der Predigt, das Predigen aber durch das Wort Christi. R├Âmer 10, Vers 17 Stimmt das wirklich oder ist das nur Theorie? Wir k├Ânnten ja mal die Probe auf Exempel machen und pr├╝fen, ob zum Beispiel auch der Unglaube aus der Predigt kommt, so wie es manchmal den Anschein hat...


Die Knechtschaft des verg├Ąnglichen Wesens

  Evangeliumsnetz - Andachten      2019-04-23

Denn auch die Sch├Âpfung wird frei werden von der Knechtschaft der Verg├Ąnglichkeit zu der herrlichen Freiheit der Kinder Gottes. Denn wir wissen, dass die ganze Sch├Âpfung bis zu diesem Augenblick mit uns seufzt und sich ├Ąngstigt. R├Âmer 8, Verse 21 und 22 Ich sah mal einen Naturfilm, in dem ein stolzer Leitwolf gezeigt wurde, der ein Jahr sp├Ąter, schon halb verrottet, auf einem Felsvorsprung lag, nachdem er zwischenzeitlich eines nat├╝rlichen Todes gestorben war...


Wir m├╝ssen von unserem Gutsein gerettet werden!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2019-04-22

Da ist keiner der gerecht ist, auch nicht einer. Da ist keiner, der verst├Ąndig ist; da ist keiner, der nach Gott fragt. Sie sind alle abgewichen und allesamt verdorben. Da ist keiner, der Gutes tut, auch nicht einer. R├Âmer 3, Verse 10 bis 12 Denn hier ist kein Unterschied: sie sind allesamt S├╝nder und ermangeln des Ruhms, den sie bei Gott haben sollten, und werden ohne Verdienst gerecht aus seiner Gnade durch die Erl├Âsung, die durch Christus Jesus geschehen ist...


Christus ist auferstanden - Er ist wahrhaftig auferstanden!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2019-04-21

Er ist nicht hier; er ist auferstanden, wie er gesagt hat. Kommt her und seht die St├Ątte, wo er gelegen hat; Matth├Ąus 28, Vers 6 Bei Licht besehen ist Ostern das gr├Â├čte Fest der Christenheit, weil dies den Beginn der Neusch├Âpfung Gottes andeutet und anzeigt, dass nichts so bleiben wird, wie wir es, von unserer verg├Ąnglichen Welt her, gewohnt sind...


Gott regiert!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2019-04-20

Die Erde ist des Herrn und was darinnen ist, der Erdkreis und die darauf wohnen. Psalm 24, Vers 1 Es ist immer wieder wohltuend befreiend und tr├Âstlich zu wissen, dass es nicht Menschen sind, welche die Geschicke der Welt lenken, sondern dass es Gott ist, der im Regiment sitzt, auch wenn das oftmals gar nicht danach aussieht...


Hiob wei├č, dass sein Erl├Âser lebt!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2019-04-19

Haben wir Gutes empfangen von Gott und sollten das B├Âse nicht auch annehmen? Hiob 2, Vers 10 Man stelle sich einmal vor, dass man wirklich alles verloren hat, die Familie, den Arbeitsplatz, seine soziale Stellung, das gesamte Eigentum. Wer br├Ąchte dann einen solchen Satz, wie den des ...


Gibt es wirklich eine H├Âlle?

  Evangeliumsnetz - Andachten      2019-04-18

Wenn dich dein Auge zum Abfall verf├╝hrt, so wirf's von dir! Es ist besser f├╝r dich, dass du ein├Ąugig in das Reich Gottes gehst, als dass du zwei Augen hast und wirst in die H├Âlle geworfen, wo ihr Wurm nicht stirbt und das Feuer nicht verl├Âscht. Markus 9, Verse 47 und 48 Vor einiger ...


Weshalb t├Âtet der Buchstabe?

  Evangeliumsnetz - Andachten      2019-04-17

Denn der Buchstabe t├Âtet, aber der Geist macht lebendig.

2. Korinther 3, Vers 6



Fast jeder kennt das klassische Zitat aus Goethes Faust: ÔÇ×Grau, teurer Freund, ist alle Theorie und gr├╝n des Lebens goldner Baum.ÔÇť

Und oft genug wird dieses Zitat auf eine Ebene mit dem heutigen Vers aus dem 2...


Jeder ist eingeladen!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2019-04-16

Und es werden kommen von Osten und von Westen, von Norden und von S├╝den, die zu Tisch sitzen werden im Reich Gottes.

Lukas 13, Vers 29




Mir f├Ąllt jetzt nicht ein, wer das war, aber ein bekannte Mann sagte mal folgendes:

ÔÇ×Wenn ich einmal in den Himmel ...


Bei Gott ist kein Ding unm├Âglich!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2019-04-15

Gott tut gro├če Dinge, die wir nicht begreifen.

Hiob 37, Vers 5


In einer modernen Bibel├╝bersetzung hei├čt es hier unter anderem:

"H├Ârt doch aufmerksam auf die Donnerstimme Gottes und auf das Grollen aus seinem Mund. Er erf├╝llt den ganzen Himmel damit. Seine Blitze l├Ąsst er ├╝ber die ganze Erde los...


Heute "Hosianna" und morgen "kreuzige ihn"!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2019-04-14

Die Menge aber, die ihm voranging und nachfolgte, schrie:
Hosianna dem Sohn Davids! Gelobt sei, der da kommt in
dem Namen des Herrn! Hosianna in der H├Âhe!

Matth├Ąus 21, Vers 9


Alle Evangelien berichten von dem triumphalen Einzug Jesu in Jerusalem, bei der das Volk in begeisterte Lobeshymnen ausbrach...


Unf├Ąhige Regierung als Gericht Gottes

  Evangeliumsnetz - Andachten      2019-04-13

Wehe aber den Gottlosen, sie haben es schlecht! Denn es wird ihnen vergolten werden, wie sie es verdienen. Kinder sind Gebieter meines Volks, und Frauen beherrschen es. Jesaja 3, Verse 11 und 12 Im Wort Gottes findet man immer wieder erstaunliche Aussagen, die vielleicht nicht unbedingt zu den aktuellen Verh├Ąltnissen unserer Zeit passen, aber als Wort Gottes trotzdem von zeitloser G├╝ltigkeit und deshalb nachdenkenswert sind...


Lasst euch nicht verf├╝hren!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2019-04-12

Lasst euch nicht verf├╝hren! Schlechter Umgang verdirbt gute Sitten. 1. Korinther 15, Vers 33 Dass schlechter Umgang abf├Ąrbt ist altbekannt! Im konkreten Fall der Korinther ging es darum, dass die Auferstehung Christi - schon damals! - in Zweifel gezogen wurde und dass Glaubenszweifel abf├Ąrben und anstecken konnten...


Dank und Bitte f├╝r die Regierung

  Evangeliumsnetz - Andachten      2019-04-11

So ermahne ich nun, dass man vor allen Dingen tue Bitte, Gebet, F├╝rbitte und Danksagung f├╝r alle Menschen, f├╝r die K├Ânige und alle Obrigkeit, damit wir ein ruhiges und stilles Leben f├╝hren k├Ânnen in aller Fr├Âmmigkeit und Ehrbarkeit. 1. Timotheus 2, Verse 1 und 2 In unsere Gebete ...


Hoffnung ist lebensnotwendig!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2019-04-10

Weil wir nun solche Hoffnung haben, sind wir voll gro├čer Zuversicht. 2. Korinther 3, Vers 12 Weil wir nicht wissen, was im n├Ąchsten Augenblick geschieht, leben wir ausnahmslos alle in der Erwartung, dass es zu keinen b├Âsen ├ťberraschungen koimmt. Kurz gesagt: Der "seelisch gesunde" Mensch hofft immer das Beste...


Jeder ist, auf seine Weise, begabt!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2019-04-09

Und dient einander, ein jeder mit der Gabe, die er empfangen hat. 1. Petrus 4, Vers 10 Gott hat die Menschen ganz unterschiedlich und verschieden geschaffen, wobei es der eine besser getroffen hat, oder auch nur getroffen zu haben scheint, als der andere - was aber nichts daran ├Ąndert, dass uns sowohl die gro├čen als auch die kleinen Gaben von Gott geschenkt wurden...


Kein Ansehen der Person vor Gott!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2019-04-08

Denn es ist kein Ansehen der Person vor Gott. R├Âmer 2, Vers 11 Die heutige Aussage wird in der Bibel mehrfach wiederholt, was den Schluss zul├Ąsst, dass dies eine wesentliche Aussage ist. Auch wenn wir Menschen h├Âchst unterschiedlich sind: Hinsichtlich unserer Beziehung zu Gott, sind wir, als erl├Âsungbed├╝rftige S├╝nder, vor Gott alle gleich, und da ist keiner, der besondere Verdienste aufweisen k├Ânnte...


F├╝r alle Verk├╝nder und bekennende Christen beten!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2019-04-07

Jesus Christus ist um unserer S├╝nden willen dahingegeben und um unserer Rechtfertigung willen auferweckt. R├Âmer 4, Vers 25 Der Sonntag ist der Tag der Auferstehung unseres Herrn und Heilandes Jesus Christus und der Tag an dem die Gottesdienste stattfinden. Da ist es gut, f├╝r alle Pfarrer, Prediger und auch bekennende Christen und letztlich f├╝r uns selbst zu beten, dass Gott uns alle st├Ąrkt, damit wir den Mut haben, das Evangelium frei und ohne Angst zu verk├╝nden...


Der Samstag, ein Grund zum danken!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2019-04-06

Danket dem Herrn; denn er ist freundlich, und seine G├╝te w├Ąhrend ewiglich. Psalm 106, Vers 1 Schon wieder endet eine Woche, und wenn wir zur├╝ckblicken, haben wir Grund zur Dankbarkeit Gott gegen├╝ber. So sehe ich das jedenfalls. F├╝r was k├Ânnen wir Gott nicht alles danken? Zum einen daf├╝r dass wir ├╝berhaupt noch leben...