Kanal: Evangeliumsnetz - Andachten


Mahnung zur Wachsamkeit!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2019-09-21

Und habt nicht Gemeinschaft mit den unfruchtbaren Werken der Finsternis; deckt sie vielmehr auf. Epheser 5, Vers 11 Letztlich verdanken wir es der Gnade Gottes, dass wir in rechtsstaatlichen Verh├Ąltnissen leben k├Ânnen. Auch wenn menschliche Ordnungen nie vollkommen sein k├Ânnen, sondern naturgem├Ą├č immer noch verbessert werden k├Ânnen, wird sich der Christ trotzdem f├╝r die freiheitlich-demokratische Ordnung einsetzen und wachsam gegen├╝ber Gefahren sein...


Nervenkitzel, christlich gef├Ąrbt

  Evangeliumsnetz - Andachten      2019-09-20

Darum seid auch ihr bereit! Denn der Menschensohn kommt zu einer Stunde, das ihr's nicht meint. Matth├Ąus 24, Vers 44 Jesus kommt wieder. Das ist ganz gewiss und eine stehende neutestamentliche Aussage. Mit der Wiederkunft m├╝ssen wir rechnen, auch wenn niemand den Zeitpunkt kennt. Die Wiederkunft Christi erfolgt zu einem Zeitpunkt, an dem niemand damit rechnet, und vielleicht auch schon gar nicht mehr gerechnet hat...


Die "Joyce-Meyer-Bibel"

  Evangeliumsnetz - Andachten      2019-09-19

Wenn jemand etwas hinzuf├╝gt, so wird Gott ihm die Plagen zuf├╝gen, die in diesem Buch geschrieben stehen. Offenbarung 22, Vers 18 Joyce Meyer ist bei uns vielen durch ihre Fernsehauftritte bekannt, in denen sie ein durch viel Optimismus gepr├Ągtes Gottes- und Glaubensbild ...


Der Neue Bund!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2019-09-18

Dieser Kelch ist der neue Bund in meinem Blut, das f├╝r euch vergossen wird! Lukas 22, Vers 20 In der Bibel wird verschiedentlich von Bundesschl├╝ssen zwischen Gott und Menschen berichtet, wobei sich Gott und Menschen hier nicht als gleichrangige B├╝ndnispartner gegen├╝berstehen, sondern dass es Gott ist, der in v├Âlliger Freiheit eine Verpflichtung gegen├╝ber Menschen eingeht und treu zu dieser steht, und das auch dann noch, wenn wir als Menschen untreu werden...


Was z├Ąhlt ist Qualit├Ąt!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2019-09-17

Wo viel Worte sind, da geht's ohne S├╝nde nicht ab; wer aber seine Lippen im Zaum h├Ąlt, ist klug. aSpr├╝che 10, Vers 19 Eure Rede aber sei: Ja, ja; nein, nein. Was dar├╝ber ist, das ist vom ├ťbel. Matth├Ąus 5, Vers 37 In der Zeit vor Wahlen, und auch danach, wenn sie nicht so wie erwartet ausgegangen sind, fehlt es nicht an vielen, gro├čen und gleichzeitig leeren Worten...


Wenn genie├čen, dann aber richtig!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2019-09-16

So freue dich, J├╝ngling, in deiner Jugend und lass dein Herz guter Dinge sein in deinen jungen Tagen. Tu, was dein Herz gel├╝stet und deinen Augen gef├Ąllt; aber wisse, dass dich Gott um das alles vor Gericht ziehen wird. Prediger 11, Vers 9 Das ist ein merkw├╝rdiger und wie es scheint widerspr├╝chlicher Vers...


Kein Schubladendenken und keine Denkschablonen!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2019-09-15

Richtet nicht, damit ihr nicht gerichtet werdet. Denn nach welchen Recht ihr richtet, werdet ihr gerichtet werden und mit welchem Ma├č ihr messt, wird euch zugemessen werden. Matth├Ąus 7, Verse 1 und 2 Warum bereitet uns das Richten Lust? Das tut es doch, wenn wir ganz ehrlich sind?! Es bereitet uns deshalb Lust, weil wir uns dabei besser f├╝hlen...


Arbeiter in Gottes Erntefeld

  Evangeliumsnetz - Andachten      2019-09-14

Die Ernte ist gro├č, der Arbeiter aber sind wenige. Darum bittet den Herrn der Ernte, dass er Arbeiter aussende in seine Ernte. Geht hin; siehe, ich sende euch wie L├Ąmmer mitten unter die W├Âlfe. Wer euch h├Ârt, der h├Ârt mich; und wer euch verachtet, der verachtet mich; wer aber mich verachtet, der verachtet den, der mich gesandt hat...


Unzucht - verantwortlich leben!?

  Evangeliumsnetz - Andachten      2019-09-13

Denn das ist der Wille Gottes, eure Heiligung, dass ihr meidet die Unzucht und ein jeder von euch seine eigene Frau zu gewinnen suche in Heiligkeit und Ehrerbietung, nicht in gieriger Lust wie die Heiden, die von Gott nichts wissen. 1. Thessalonicher 4, Verse 3 bis 5 Im Internet kann die Autorin Dr...


Furcht und Angst sind Folgen der Gottlosigkeit!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2019-09-12

Sie f├╝rchten sich da, wo nichts zu f├╝rchten ist; Psalm 53, Vers 6 Der Psalm in dem dieser Vers steht hat die ├ťberschrift: "Die Torheit der Gottlosen." Die Angst wird als die h├Ąufigste Krankheitsursache unserer Zeit bezeichnet. Sie nimmt im gleichen Ma├če zu, wie die Gottlosigkeit...


An der Seite Gottes stehen wie nie allein!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2019-09-11

Und ich will ├╝briglassen siebentausend in Israel, alle Knie, die sich nicht gebeugt haben vor Baal, und jeden Mund, der ihn nicht gek├╝sst hat. 1. K├Ânige 19, Vers 18 Die Untreue gegen├╝ber Gott und seinem Wort hat, wie alle menschlichen Untugenden, ein lange und traurige Tradition...


Die Stadt der Zukunft

  Evangeliumsnetz - Andachten      2019-09-10

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zuk├╝nftige suchen wir. Hebr├Ąer 13, Vers 14 So stand es in der Zeitung: Ein bekannter Handwerksbetrieb der Lebensmittelbranche, der zahlreiche Filialen unterhielt, musste wegen Konkurs schlie├čen. Das hat man ├Âfters, dass ein Gro├čvater einen Betrieb unter gro├čem Einsatz aufbaut, der Sohn das Werk fortf├╝hrt und es unter den Enkeln dann bergab geht, wobei ich die Gr├╝nde im vorliegenden Fall allerdings nicht kenne...


Dreinschlagen?

  Evangeliumsnetz - Andachten      2019-09-09

Beitrag aus "Feste Burg Andachtsbuch" aus dem Freimundverlag Neuendettelsau: Siehe, einer von denen, die bei Jesus waren, streckte die Hand aus und zog sein Schwert und schlug nach dem Knecht des Hohenpriesters...Da sprach Jesus zu ihm: "Stecke dein Schwert an seinen Ort!" Matth├Ąus 26, Verse 51 und 52 "Dreinschlagen" wie Petrus...


Eine merkw├╝rdige Aussage!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2019-09-08

Hebe auch nicht deine Augen auf gen Himmel, dass du die Sonne sehest und den Mond und die Sterne, das ganze Heer des Himmels, und fallet ab und betet sie an und dienest ihnen. Denn der Herr, dein Gott, hat sie zugewiesen allen anderen V├Âlkern unter dem ganzen Himmel: 5. Mose 4, Vers ...


In Danken steckt das Wort "Denken"!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2019-09-07

Seid dankbar in allen Dingen; denn das ist der Wille Gottes in Christus Jesus an euch. 1. Thessalonicher 5, Vers 18 Gestern morgen im Autoradio: "Behinderte werden bei Urlaubsreisen diskriminiert." Da war es wieder, das in unserer Sprache mittlerweile am h├Ąufigsten gebrauchte Wort: "diskriminieren" bzw...


Entsetzen kann heilsam und rettend sein!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2019-09-06

Und es begab sich, da Jesus diese Rede vollendet hatte, entsetzte sich das Volk ├╝ber seine Lehre. Denn er predigte gewaltig und nicht wie die Schriftgelehrten. Matth├Ąus 7, Verse 28 und 29 (Luther 1912) Im Wort Gottes ist verschiedentlich von ÔÇ×EntsetzenÔÇť die Rede und im Neuen Testament wird berichtet, dass sich die Menschen ├╝ber die Taten und Worte Jesu entsetzten...


Toleranz die falsch ist!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2019-09-05

Ich bin der Herr dein Gott, der ich dich aus ├ägyptenland, aus der Knechtschaft gef├╝hrt habe. Du sollst keine anderen G├Âtter haben neben mir. 2. Mose 20, Verse 2 und 3 Dieser Tage las ich einen interessanten Satz: Gott sagte nicht: "Du sollst tolerant sein gegen├╝ber anderen ...


Ermutigung zur Intoleranz!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2019-09-04

Und nun Herr, sieh an ihr Drohen und gibt deinen Knechten, mit allem Freimut zu reden, dein Wort; Apostelgeschichte 4, Vers 29 Seit den Zeiten der Apostel hat sich das Wesen der Welt - das Feindschaft gegen Gott ist - nicht ver├Ąndert. Mit dem unverf├Ąlschten Wort Gottes und der Propagierung seiner unver├Ąnderlichen Gebote handelt man sich Probleme ein...


Am Wort Gottes nichts ver├Ąndern!

  Evangeliumsnetz - Andachten      2019-09-03

Ihr sollt nichts dazutun zu dem, was ich euch gebiete, und sollt auch nichts davontun, auf dass ihr bewahrt die Gebote des HERRN, eures Gottes, die ich euch gebiete. 5. Mose 4, Vers 2 Wer dar├╝ber hinausgeht und bleibt nicht in der Lehre Christi, der hat Gott nicht; wer in dieser Lehre bleibt, der hat den Vater und den Sohn...


Vereinsmeierei -religi├Âs gef├Ąrbt

  Evangeliumsnetz - Andachten      2019-09-02

Aus dem 2. Brief des Paulus an seinen geistlichen Sohn Timotheus: Predige das Wort. steh dazu, es sei zur Zeit oder Unzeit; weise zurecht, drohe, ermahne mit aller Geduld und Lehre. Denn ist wird eine Zeit kommen, da sie die heilsame Lehre nicht ertragen werden; sondern nach ihren eigenen Gel├╝sten werden sie sich selbst Lehrer aufladen, nach denen ihnen die Ohren jucken...