Eine halbe Wahrheit ist immer eine ganze Lüge!

Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten.

2. Mose 20, Vers 16


Wobei "falsch Zeugnis" auch Halbwahrheiten sind! Denn eine halbe
Wahrheit ist immer ein ganze Lüge! Ich erinnere mich an eine Plakatreihe,
auf der die 10 Gebote dargestellt wurden. Sinnigerweise wurde das Achte Gebot mit dem Plenarsaal des Bundestages in Verbindung gebracht.

Womit natürlich absolut nichts gegen unseren Bundestag gesagt werden
soll. Höchstens soviel, dass dieser auch nur aus Menschen besteht, die,
wie wir alle, Sünder sind, weshalb wir Bundestag und Parlamentarier nur
der Güte und Gnade Gottes anbefehlen und IHN um viel Weisheit und
Verstand für die Verantwortlichen bitten können.

In dem Buch "Mut zur Wahrheit...."
Autoren: Joachim Kuhs / Volker Münz / Holger Schmitt:
Erste Auflage 2020,
Gerhard Hess Verlag, 88427 Schussenried

wird diese Thematik angesprochen, die nicht nur im Plenarsaal, sondern auch
bei Politikern, Parteien und ihren Organisationen, Gefolgsleuten und Publikationsorgangen relevant ist, die dann in Richtung Halbwahrheit und falsches Zeugnis geht.

Schmitt warnt deshalb vor dem inflationären und unzutreffenden Gebrauch von Totschlag-Begriffen, denn wenn die Argumente ausgehen, wird moralisiert und denunziert.

Entsprechende Etikettierungen helfen dabei: Rechter, Populist, Nazi, Antifeminist, homophob, xenophob, islamophob, Sexist, Pack, grölender Mob, Wutbürger, Brandstifter, Dunkeldeutscher“

Mit solchen Etiketten werden, egal ob es passt oder nicht, alle die belegt, die den vorgegebenen Meinungen widersprechen. Und das gilt jetzt auch für
abweichende Ansichten in Sachen Corona.

Es gäbe in unserem Land sehr viel zu tun. Es muss ein Umdenken einsetzen,
damit man wieder normal miteinander reden und seine Meinung sagen
kann, ohne Sanktionen befürchten zu müssen, von denen man ständig
hört, wenn als unbequem empfundene Aussagen gemacht wurden.

Auch insoweit können wir unser Land nur Gott anbefehlen.

Jörgen Bauer