Sind wir wirklich alle Lügner?

Gott ist wahrhaftig und alle Menschen sind Lügner;

Römer 3, Vers 4


Mit der Wahrheit haben wir allesamt und ausnahmslos so unsere Probleme.
Wir neigen deshalb zu einem "kreativen Umgang" mit der Wahrheit,
in dem wir uns beispielsweise selbst ins rechte Licht setzen und die
Sachen weglassen, die uns in einem weniger günstigen Licht erscheinen
lassen. Und das geschieht ganz automatisch. Man denke nur an die diversen
Urlaubsschilderungen

Mir wurde deshalb sehr schnell klar, warum Behörden jede Menge von Urkunden, Nachweisen und Bescheinigungen verlangen.

Folgendes hat sich so zugetragen:

Hunderte Jugendliche migrantischer Herkuinft, randalierten, richteten Sachschäden an und verletzten Polizisten. Berichtet wurde von einer
"Freiluftparty", wobei der Bericht mit Bildern einer fröhlichen, ausgelassenen
und auffallend mitteleuropäisch wirkenden Menschenmenge unterlegt war,
wobei die Bilder und Szenen an einem ganz anderen Ort und zu einer ganz anderen Zeit aufgenommen und dem Bericht unterlegt wurden.

Die Absicht ist klar: Man wollte vermeiden, dass die migrantischen Jugendlichen
in ein schlechtes Licht gesetzt werden, was Vorurteile begünstigt hätte, was
es zu vermeiden galt.

Es dürfte so sein, dass die Nachrichten, die wir erhalten, gefiltert und frisiert
sind, um so zu der gewünschten Meinungsbildung beizutragen.

Ich will hier aber niemanden verurteilen, weil ich vermute, dass das noch
nie anders war und weit verbreitet ist, denkt man nur an manche Werbeaussage. Auch Betrüger arbeiten erfolgreich mit solchen Methoden.

Die Schlussfolgerung ist, dass man nicht alles glauben darf, sich aus
unterschiedlichen Quellen informieren muss und für Meinungsfreiheit und
-vielfalt eintreten muss. Und in dieser Beziehung haben wir einen Nachholbedarf.

Weil wir als Christen ebenfalls nicht davor gefeit sind, Gerüchte in die Welt
zu setzen oder zu begünstigen, wollen wir uns vom Geist Gottes leiten
lassen, der uns nicht nur in alle Wahrheit leitet, sondern auch stärkt und
kräftigt, damit wir erkannten Lügen und Falschmeldungen widerstehen und mutig für die Wahrheit eintreten können, und das auch dann, wenn diese
nicht gerne gehört wird.

Jörgen Bauer