Jesus weist niemanden ab, der zu IHM kommt!

Wer zu mir kommt - sofern er 2fach gegen Corona geimpft und
geboostert ist - werde ich nicht hinausstoßen.

Johannes 6. Vers 37 in der aktuellen, zeitgemäßen Form


Das geht natürlich auf gar keinen Fall, dass ich mich erdreiste
die Jahreslosung für 2022 in dieser Form zu erweitern.

Aber was der "Ökumenischen Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen"
(ÖAB) recht ist, welche die Jahreslosung für 2022 ausgewählt hat, ist mir billig, wobei es mir zutiefst zuwider ist, biblische
Aussagen anzupassen, und das ist hier bereits geschehen,
weshalb die Jahreslosung in der handzahmen Form lautet:

"Jesus Christus spricht: Wer zu mir kommt, den werde ich
nicht abweisen."

Im Nestle-Aland Urtext heißt es im Griechischen:

Alles, was gibt mir der Vater, zu mir wird kommen, und den
Kommenden zu mir keinesfalls werde ich hinausstoßen nach
draußen.

Und das "Hinausstoßen" schien dann doch zu heftig, weshalb
das flugs in "nicht abweisen" übersetzt wurde, was vom Sinn
her nicht falsch ist.

Was im Widerspruch zu dieser zartfühlenden Sichtweise steht
ist, dass in der Praxis oftmals im Sinne der von mir zitierten
aktuellen, zeitgemäßen Form gehandelt wird und Menschen
vom Gottesdienst ausgeschlossen werden.

Nun ist der Gottesdienst aber keine Zirkusveranstaltung, wo so
etwas möglich wäre. Wem eine nichtssagende Predigt entgangen
ist, der hat möglicherweise nicht viel verpasst. Aber so einfach
darf man sich das nicht machen.

Der Gottesdienst, das ist die Gemeinschaft der Heiligen, der im
Namen des Vater, des Sohnes und des Heiligen Geistes gefeiert
wird, wo Gott gegenwärtig ist, die Sakramente gereicht und die
Gemeinschaft der Gläubigen erlebt wird.

Da passt es schon mal nicht, wenn man sich, infolge des
"Bankräuber-Looks" (Masken), nicht ins Gesicht sehen kann
und die "Geschwister in Christo" als potentiell Aussätzige zu
behandeln sind.

Die Kirche, als "Körperschaft des Öffentlichen Recht", muss hier
widerstehen! Als solche hat sie Behördencharakter und ist Teil
der mittelbaren Staatsverwaltung!

Ich lese gerade, dass Spanien damit anfangen will, Corona
wieder als normale Grippe einzustufen.

Ein Schritt zurück zur Vernunft. Wollen wir Gott um viel Weisheit
und um noch viel mehr Verstand für die Verantwortlichen bitten.

Jörgen Bauer