Kanal: Evangeliumsnetz - Impulse


Die Kraft meiner Worte

  Evangeliumsnetz - Impulse      2018-09-26

Die Kraft meiner Worte "Die Zunge ist ein kleines Glied und kann sich doch gro├čer Wirkungen r├╝hmen. Und ein kleines Feuer kann einen gro├čen Wald in Brand stecken!" (Jakobus 3,5) Brandenburg, Griechenland, Schweden, Kalifornien. An diesen und mehr Orten gab es in diesem Sommer heftige Waldbr├Ąnde...


Die Liebe Jesu

  Evangeliumsnetz - Impulse      2018-08-29

Die Liebe Jesu Anl├Ąsslich einer Trauung machte ich mir vor kurzem Gedanken ├╝ber den Begriff der Liebe. Ich fragte mich: Worin unterscheidet sich die Liebe Jesu von der Liebe, die fast jeder Mensch f├╝r irgendjemanden oder irgendetwas empfindet? In unserer Gesellschaft wird Liebe oft wie Schneeflocken dargestellt: Die Liebe f├Ąllt, wann sie will, wo sie will, wie sie will...


Umgang mit Herausforderungen

  Evangeliumsnetz - Impulse      2018-06-29

Umgang mit Herausforderungen Jesus aber ging hinauf auf den Berg und setzte sich dort mit seinen J├╝ngern. Als nun Jesus die Augen aufhob und sah, dass eine gro├če Volksmenge zu ihm kommt, spricht er: Woher sollen wir Brote kaufen, dass diese essen? Da sagt der J├╝nger Andreas: Es ist ein kleiner Junge hier, der f├╝nf Gerstenbrote und zwei Fische hat...


Gott oder Geld?

  Evangeliumsnetz - Impulse      2018-04-27

Gott oder Geld? Vor wenigen Jahren sa├č ich beim Essen mit einem Angestellten aus der Finanzabteilung einer gro├čen Missionsgesellschaft zusammen. Er sagte mir, dass sich das Durchschnittsalter der Spender der Missionsarbeit in den letzten Jahren deutlich erh├Âht habe. Junge Menschen scheinen zunehmend verlernt zu haben, einen Teil ihres Geldes f├╝r Gott zu geben...


Und ihr werdet meine Anw├Ąlte sein...

  Evangeliumsnetz - Impulse      2018-03-22

Und ihr werdet meine Anw├Ąlte sein... Haben Sie sich schon einmal um Kopf und Kragen geredet, um jemanden von Ihrem Glauben an Jesus Christus zu ├╝berzeugen? Ich habe mich ├Âfter in einer solchen Gespr├Ąchssituation wiedergefunden und muss im R├╝ckblick feststellen, dass ich meine damalige Verbissenheit ein wenig bereue...


W├Ąchst da noch was?

  Evangeliumsnetz - Impulse      2018-02-14

W├Ąchst da noch was? Das bekannte Gleichnis vom S├Ąmann wird in manchen ├ťbersetzungen auch mit "das vierfache Ackerfeld" ├╝berschrieben. Die Auslegung ist nicht sehr umstritten, denn diese Aufgabe nimmt uns Jesus ein paar Verse weiter selbst ab: Gottes Wort wird von vielen geh├Ârt, aber bei den Meisten wird es schnell weggenommen, entfacht nur ein Strohfeuer, oder wird von Sorgen erstickt...


Ein Gedanke zu Weihnachten

  Evangeliumsnetz - Impulse      2017-12-22

Ein Gedanke zu Weihnachten "Am Himmel stand ein blasser Mond. Bleich. Als h├Ątte er die Farbe der Toten angenommen, die unten, im Schlamm, im Stacheldraht, im Niemandsland lagen. Am fr├╝hen Abend des 24.Dezember 1914 war der britische Gefreite Frederick Heath so traurig wie an keinem anderen Tag...


Kniee beugen

  Evangeliumsnetz - Impulse      2016-01-05

"In dem Namen Jesu sollen sich beugen alle Knie, die im Himmel und auf Erden und unter der Erde sind, und alle Zungen bekennen, dass Jesus Christus der Herr ist, zur Ehre Gottes, des Vaters." (Philipper 2, 10-11) Wir halten die Luft an! Hat Paulus nicht den Mund zu voll genommen? Beugen - ...


Freitags f├╝r die Freiheit!

  Evangeliumsnetz - Impulse      2014-09-07

Freitags f├╝r die Freiheit! Gebetsflashmob um 18 Uhr in Berlin am Brandenburger Tor (Pariser Platz) f├╝r verfolgte Christen. Die aktuelle Verfolgung der Christen und anderer Minderheiten im Irak und Syrien durch die K├Ąmpfer der IS ist Anlass, auch in der ├ľffentlichkeit f├╝r die Verfolgten zu beten...


Adventszeit ist Freudenzeit

  Evangeliumsnetz - Impulse      2013-11-25

Adventszeit ist Freudenzeit Die Adventszeit ist deshalb eine so besondere Zeit, weil sie die Zeit der Vorfreude ist. Wir alle leben auf Weihnachten hin; und da es das gr├Â├čte Fest ist, das wir Christen feiern, ist dementsprechend auch die Zeit davor - eben die Adventszeit - eine Zeit der gro├čen Vorfreude...


Jahreslosung 2013

  Evangeliumsnetz - Impulse      2013-01-24

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern suchen die zuk├╝nftige. (Hebr├Ąer 13, 14) Ein Vers zuvor schreibt Paulus "La├čt uns also zu ihm hinausgehen au├čerhalb des Lagers und seine Schmach tragen." und damit wird angedeutet, dass Jesus vor den Toren der Stadt Jerusalem wie ein Verbrecher freiwillig starb...


Ich will ein Neues schaffen

  Evangeliumsnetz - Impulse      2013-01-04

Ich will ein Neues schaffen In Jesaja 42, 9 und 43, 19 steht geschrieben: Siehe, was ich fr├╝her verk├╝ndigt habe, ist gekommen. So verk├╝ndige ich auch Neues; ehe denn es aufgeht, lasse ich es euch h├Âren. Denn siehe, Ich will ein Neues schaffen, jetzt w├Ąchst es auf, erkennt ihr es denn nicht? Ich mache einen Weg in der W├╝ste und Wasserstr├Âme in der Ein├Âde...


Die Weihnachtsgeschichte auf Berlinerisch

  Evangeliumsnetz - Impulse      2012-12-24

Die Weihnachtsgeschichte auf Berlinerisch Zu jenau die Zeit hat Kaisa Aujustus 'n Jesetz jemacht, wat besachte, det nu alle Leute Steuern zahln solln. Det war det erstemal un passierte, wie Cyrenius in Syrien Chef vons janze war. Wejem dem jingen alle in die Stadt, wo se jeborn warn. So hat det ooch Joseph aus Galil├Ąa jemacht, der jing von Nazareth Richtung Bethlehem in Jud├Ąa, wo David seine Familie herstammte...


Das Adventsgesicht der Christen

  Evangeliumsnetz - Impulse      2012-12-07

Das Adventsgesicht der Christen '"Bitte warten Sie hier!" sagte ich zu dem Blinden und lie├č ihn an einer verkehrsgesch├╝tzten Ecke des Hauptbahnhofes allein. Ich wollte ihm das Gew├╝hl ersparen auf dem Weg zum Schalter, zur Auskunft, zur Fahrplantafel und zur Post. Zur├╝ckkehrend sah ich ihn schon von weitem stehen, w├Ąhrend die Menschen an ihm vorbei hetzten...


Zentrum f├╝r islamische Theologie - ein Meilenstein?

  Evangeliumsnetz - Impulse      2012-03-21

Zentrum f├╝r islamische Theologie - ein Meilenstein? Wie den Nachrichten zu entnehmen war, wurde am 16. Januar 2012 das Zentrum f├╝r islamische Theologie an der Universit├Ąt T├╝bingen durch die Bundesministerin f├╝r Bildung und Forschung, Prof. Dr. Annette Schavan und der baden-w├╝rttembergischen Wissenschaftsministerin Theresia Bauer, feierlich und mit vollmundigen Worten er├Âffnet...


Der Dieb und die geklaute Bibel

  Evangeliumsnetz - Impulse      2011-12-28

Der Dieb und die geklaute Bibel Auf einem Bahnhof in Frankfurt klaute er einem Pastor heimlich die Bibel. Obwohl er in Deutschland aufgewachsen ist, wusste er nicht, was er nun da in H├Ąnden hielt und warum sich der Pastor ├╝ber den Verlust ├Ąrgerte. Wichtig war nur, dass er nun offenbar etwas Wertvolles in H├Ąnden hielt...


Weihnachten

  Evangeliumsnetz - Impulse      2011-12-24

Weihnachten Als alles anders wurde Klingt das nicht etwas ├╝berspitzt? Wurde wirklich alles anders, als es auf dieser Erde zum ersten Mal Weihnachten wurde? Das Wort "alles" bezieht sich nicht unbedingt darauf, dass beim ersten Kommen Jesu die Welt sozusagen v├Âllig umgekrempelt wurde. Vielmehr wurde uns Menschen die M├Âglichkeit gegeben, dass in "unserem Leben alles anders wird"! Jesus selbst sagt: "...


Salz und Licht

  Evangeliumsnetz - Impulse      2011-07-04

Salz und Licht "Ihr seid das Salz der Erde. Wenn nun das Salz nicht mehr salzt, womit soll man salzen? Es ist zu nichts mehr n├╝tze, als dass man es wegsch├╝ttet und l├Ą├čt es von den Leuten zertreten. Ihr seid das Licht der Welt. Es kann die Stadt, die auf einem Berge liegt, nicht verborgen sein...


Den Weg deiner Gebote

  Evangeliumsnetz - Impulse      2011-06-30

Psalm 119 "Ich laufe den Weg deiner Gebote; denn du tr├Âstest mein Herz. " (Psalm 119,32) Die Worte Du tr├Âstest mein Herz haben den Sinn von Raum schaffen; von daher hei├čt es in einer anderen deutschen Bibel: Du machst meinem Herzen Raum. Hier werden wir mit einer wichtigen Wahrheit konfrontiert...


Du bist kostbar!

  Evangeliumsnetz - Impulse      2011-06-27

Du bist kostbar! "Du bist kostbar in meinen Augen und ich liebe dich." (Jesaja 53,4.) Wenn wir einen Menschen gegen├╝berstehen, welchen Eindruck vermitteln wir ihn? Ich denke gerade an den Chef, der seinen Mitarbeiter herunter putzt, an den Ehemann, oder die Ehefrau, die ihren Mann/seine Frau das Gef├╝hl gibt, der letzte Dreck zu sein...