Es steht geschrieben

Jesus sagt

"Es steht geschrieben... Wiederum steht geschrieben... Denn es steht geschrieben." (Matthäus 4, 4+7+10)

Als unser Herr in der Wüste vom Teufel versucht wurde, hätte Er ohne weiteres auf mehr als zwölf Legionen Engel zurückgreifen können, um den Teufel zu verjagen. Aber dies tat Er nicht, wie Er dies auch später in Gethsemane nicht tat. Damals sagte Er zu Petrus, der das Schwert gezogen hatte:
"Meinst du, Ich könnte Meinen Vater nicht bitten, und Er würde Mir nicht sogleich mehr als zwölf Legionen Engel zu Hilfe senden?" (Mat 26, 53).

Jesus verzichtete auf die Kraft der Himmlischen Heerscharen; aber dafür kämpfte Er mit der Waffe des Wortes! Und das wird uns eindrücklich gezeigt in Seiner dreimaligen Antwort an Satan: "Es steht geschrieben!"" Ja, unser Herr ergriff das Schwert des Geistes (Eph 6, 17) und stützte Sich auf keine andere Hilfe und Macht.

Das ist eine wichtige Botschaft für uns. Denn auch wir sollten uns immer wieder mutig auf das Wort Gottes berufen. Dies ist unsere Waffe im täglichen Kampf des Glaubens (Eph 6, 12). Wenn sogar unser Herr Sich auf diese Autorität berief, wie viel mehr müssen wir es dann tun.

Manche Christen versuchen verzweifelt, sich gegen die Angriffe des Teufels zu wehren; einige sprechen sogar zu ihm. Nun, das sollte man niemals tun.
Auch glaubensvolle Lieder singen verjagen den Feind nicht, wenngleich dadurch die Atmosphäre oft gereinigt wird.

Wie wird der Feind verjagt? Durch das glaubensvolle Zeugnis: Es steht geschrieben. Nachdem der Herr dies dreimal sagte und dabei dem Teufel dreimal ein Schriftwort ins Gesicht schleuderte, heisst es in Vers 11 von Mat 4: "Da verliess Ihn der Teufel; und siehe, Engel traten hinzu und dienten Ihm."

Wir haben herrliche Worte des Sieges in unserer Bibel; z.B. 1.Korinther 15, 57: "Gott aber sei Dank, der uns den Sieg gibt durch unsern Herrn Jesus Christus!"; oder 1.Johannes 5, 4: "Unser Glaube ist der Sieg, der die Welt überwunden hat."

Sprecht solche Worte des Sieges im Angesicht des Feindes aus; bezeugt sie,proklamiert sie. Und ihr werdet erfahren, wie der Feind sich zurückziehen muss und ihr in die Freiheit der Kinder Gottes geführt werdet.

Es grüßt

Marcel Malgo
für Evangeliumsnetz e.V