Dr. Martin Luther - Christlicher Wegweiser für jeden Tag

Wer überwindet, dem will ich geben, mit mir auf meinem Stuhl zu sitzen.
Offenbarung 3, 21


Eine solche Verwunderung sollten wir über dem Evangelio haben, daß wir darüber hoffärtig und fröhlich würden und rühmten: Ich bin ein Christ und getauft, zweifle deshalb gar nicht, ich werde durch den Herrn Jesum ein Herr sein und bleiben über Sünde und Tod, daß der Himmel und alle Kreatur mir zu meinem Besten dienen soll. Wenn ich gleich des türkischen Kaisers Krone hätte, so ist's doch nichts gegen dem, daß ich teilhabe an der Erbschaft Christi und soll mit ihm in Ewigkeit leben. Aber wo findest du die, die es recht glauben und zu Herzen fassen? Allzumal können wir's und wissen's nachzureden. Aber daß wir nicht glauben, des sind wir bald zu überweisen (= überführen); denn wir verwundern uns nicht; sonst würden wir nicht allein fröhlich, sondern auch darauf hoffärtig sein. Denn ein Christ ist ein hoffärtiger, seliger Mensch, der weder nach dem Teufel noch nach allem Unglück fragt; denn er weiß, daß er durch Christum über solches alles ein Herr ist.