Dr. Martin Luther - Christlicher Wegweiser für jeden Tag

Ihr Väter, reizet eure Kinder nicht zum Zorn, sondern ziehet sie auf in der Zucht und Vermahnung zum Herrn.
Epheser 6, 4.


Die Eltern, ob sie sonst nichts zu tun hätten, mögen an ihren eigenen Kindern Seligkeit erlangen. An denselben, wenn sie sie zum Gottesdienst recht ziehen, haben sie fürwahr beide Hände voll guter Werke für sich. Denn was sind die Hungrigen, Durstigen, Nackten, Gefangenen, Kranken, Fremdlinge gegen deiner eigenen Kinder Seelen? Mit welchen dir Gott aus deinem Hause ein Armenhaus macht und dich ihnen zum Armenvater setzt, daß sie lernen Gott trauen, glauben und fürchten und ihre Hoffnung in Ihn setzen, seinen Namen ehren, nicht schwören noch fluchen, sich kasteien mit Beten, Fasten, Wachen, Arbeiten, des Gottesdienstes und Wortes warten und Ihm feiern den Sabbath, daß sie zeitliche Dinge lernen verachten, Unglück sanft tragen und den Tod nicht fürchten, das Leben nicht lieb haben usw.