Dr. Martin Luther: Christlicher Wegweiser für jeden Tag

Vergebt euch untereinander, gleichwie Christus euch vergeben hat, also auch ihr.
Kolosser 3, 13


Man muß gerne vergeben und vergessen, was einem zu Leide geschieht, wie Gott mit uns getan und noch tut, wenn er die Sünde vergibt, daß er sie gar aus dem Register vertilgt und ihrer nimmermehr gedenkt. Doch nicht, daß man's nur in der Art könne vergeben, daß man nicht mehr daran gedenken dürfe, sondern also, daß du eben so ein freundliches Herz gegen den Nächsten tragest wie zuvor, ehe er dich beleidigt hatte. Bleibt aber der Stift im Herzen, daß du nicht so freundlich und gütig bist gegen ihn als zuvor, so heißt es nicht vergessen, auch nicht von Herzen vergeben, und bist noch eben der Schalk, der vor den Altar kommt mit dem Opfer und will Gott dienen und steckt doch voll Zorns, Neid und Haß im Herzen. Aber das achten gar wenig Leute, gehen alle hin in der schönen Larve, sehen nicht, wie ihr Herz steht gegen dieses Gebet, welches kurzum keinen Zorn noch Groll gegen den Nächsten leidet.