Dr. Martin Luther: Christlicher Wegweiser für jeden Tag

Wir predigen nicht uns selbst, sondern Jesum Christum, daß er sei der Herr.
2. Korinther 4, 5


Die gottseligen Menschen haben auf Erden nichts Köstlicheres als den Namen des Herrn; den allein loben, predigen und bekennen sie vor den Leuten, als der allein gewaltig, weise, heilig, gut, fromm und gerecht ist; sie aber rühmen und loben ihren Namen gar nicht. Sie sind zufrieden, daß er vor jedermann stinke, auf daß nur Gottes Name gelobt und gepriesen werde und Dank empfange auf Erden und im Himmel. Aber so leicht das zu sagen, so schwer ist es zu tun. Denn es ist sehr schwer, daß sich einer alles seines Namens entblößen soll, beides, in gegenwärtiger und zukünftiger Welt, und zunichte werde, beide, vor Gott und allen Leuten. Und gleichwohl, wenn das nicht geschieht, so kann uns der Name des Herrn auf Erden nicht herrlich sein, so kann man ihm auch nicht danken im Himmel.