Dr. Martin Luther: Christlicher Wegweiser für jeden Tag

Christus hat sich selbst für uns gegeben, auf daß er uns erlösete von aller Ungerechtigkeit und reinigte ihm selbst ein Volk zum Eigentum, das fleißig wäre zu guten Werken.
Titus 2, 14


Wie du dich für eine unter den Kreaturen Gottes, die nach der Schöpfung durch Adams Sünde gefallen, rechnen mußt, so mußt du dich auch für einen unter den Erlösten halten und das Wort „unser“ zu allen Worten setzen: Ich glaube an Jesum Christum, unsern Herrn, also auch: unsern Gelittenen, unsern Gestorbenen, unsern Auferstandenen, daß er unser aller sei und uns gelte, und du also unter denselben “unsern“ mit seist. Sodann ist Christus darum Christus und unsere Erlösung von Sünde und Tod, daß uns der heilige Geist soll zu neuen Menschen machen aus dem alten Adam, daß wir der Sünden tot und der Gerechtigkeit leben, hier auf Erden anfangen und zunehmen und dort vollbringen. Denn Christus hat uns nicht allein die Gnade, sondern auch die Gabe des heiligen Geistes verdient, daß wir nicht allein Vergebung der Sünden, sondern auch Aufhören von Sünden hätten. Ein Christ soll den heiligen Geist haben und ein neues Leben führen oder wissen, daß er keinen Christum habe.