Dr. Martin Luther: Christlicher Wegweiser für jeden Tag

Dies ist mein lieber Sohn, an welchem ich Wohlgefallen habe; den sollt ihr hören.
Matthäus 17, 5


Die heiligen Märtyrer sind ohne Erscheinung der Engel allein durch's Wort gestärkt worden, daß sie um des Namens Christi willen in den Tod gegangen sind; warum halten wir uns nicht auch an dasselbige Wort und sind damit zufrieden? Wir haben klare und schöne, helle Erscheinungen genug, als nämlich die Taufe, das Abendmahl des Herrn, die Schlüssel, das Predigtamt, welches gleich ist, ja weit übertrifft alle Erscheinungen aller Engel, dagegen Abraham nur kleine Tröpflein und Brosamen gehabt hat. Deswegen achte ich der Engel nicht . . . Denn die göttliche Verheißung ist nun in Christo reichlich erfüllt und geoffenbaret. Der hat mir sein Wort gelassen, damit ich mich unterweise und stärke, und darf ich mich des nicht besorgen, daß er so unbeständig und wankelmütig sei, daß er jetzt diese, bald eine andere Lehre daher bringe. Wir haben Gottes Wort, das Abendmahl des Herrn, die Taufe, die Zehn Gebote, den Ehestand, die weltliche Obrigkeit mit ihrer Ordnung und das Haus-Regiment. Daran sollen wir uns genügen lassen und uns darin üben bis ans Ende der Welt.