Dr. Martin Luther: Christlicher Wegweiser für jeden Tag

So seid nun Gottes Nachfolger als die lieben Kinder und wandelt in der Liebe, gleich wie Christus uns hat geliebet und sich selbst dargegeben für uns zur Gabe und Opfer, Gott zu einem süßen Geruch.
Epheser 5, 1 - 2


Als wollte er sagen: Da bin ich selber, der für dich wird gegeben, den Schatz schenke ich dir. Was ich habe, sollst du auch haben; wenn dir's mangelt, soll mir's auch mangeln; da hast du meine Gerechtigkeit, Leben und Seligkeit, daß dich weder Sünde noch Tod, Hölle noch Unglück überwältigen soll, solange ich gerecht bin und lebe, solange sollst du auch fromm und lebendig bleiben. - Solche Wort müssen wir wieder zu unserm Nächsten reden, nämlich also: Siehe, mein lieber Bruder, ich habe meinen Herrn empfangen; der ist mein, und habe nun übrig genug und alle Fülle; so nimm du nun auch, was ich habe; das soll alles dein sein, und will es auch für dich darsetzen; ist es nötig, daß ich für dich sterben soll, so will ich's auch tun.