Alles was wir wissen, glauben wir!

Denn unser Wissen ist Stückwerk, und unser prophetisches Reden ist Stückwerk. 1. Korinther 13. Vers 9 Wieviele, bis zu Mord- und Totschlag, gehende Streitigkeiten und Zerwürfnisse, hätten vermieden werden können, wäre dieser Vers beherzigt worden! Als Christen stehen wir im Glauben und noch nicht im Schauen. Glaube heißt deshalb aber nicht Beliebigkeit, sondern Festhalten an der Lehre des Evangeliums, wobei gleichzeitig klar sein muss, dass sich das, was wir glauben nicht im klassischen Sinne beweisen lässt...

>

      

>


Gottes Auftrag

Gottes Auftrag Doch wie sollen sie den anrufen, an den sie noch nicht glauben? Und wie sollen sie an den glauben, von dem sie noch nichts gehört haben? Und wie sollen sie von ihm hören, wenn es ihnen keiner sagt? Aber wie soll die Botschaft gepredigt werden, wenn niemand den Auftrag dazu bekommen hat? Doch das ist geschehen. Es ist eingetroffen, was geschrieben steht: "Was für eine Freude ist es, wenn die Boten kommen und die gute Nachricht bringen...

>

      

>


Das unbegreifliche Wunder

Das unbegreifliche Wunder Zu einem Priester kam ein Mann, der sich über den Glauben lustig machen wollte und fragte: "Wie ist es möglich, dass aus Brot und Wein Fleisch und Blut Christi werden?" Der Priester antwortete: "Wenn schon dein Körper die Nahrung, die du zu dir nimmst, in Fleisch und Blut umsetzen bzw. verwandeln kann, warum soll Gott nicht auch das andere vermögen?" Der Mann ...

>

      

>


Dr. Martin Luther: Christlicher Wegweiser für jeden Tag

2. Korinther 12, 7: Es ist mir gegeben ein Pfahl in’s Fleisch, nämlich des Satans Engel, der mich mit Fäusten schlage, auf daß ich mich nicht überhebe.

Paulus, achte ich, wird wohl der größesten Heiligen einer sein, desgleichen auch der Prophet David. Aber wenn sie auf's höchste gekommen sind, haben sie vor dem Abgott der Werkheiligkeit nicht mögen sicher sein, wie sie selbst klagen. Denn Paulus bekennt frei, Gott habe ihm müssen einen Engel des Satans aus der Hölle heraus schicken, der ihn spießte und recht wohl zumarterte, allein darum, daß ihn die große Erleuchtung nicht überhübe, als wäre er deshalb besser und heiliger vor Gott...

>

      

>


Kniee beugen

"In dem Namen Jesu sollen sich beugen alle Knie, die im Himmel und auf Erden und unter der Erde sind, und alle Zungen bekennen, dass Jesus Christus der Herr ist, zur Ehre Gottes, des Vaters." (Philipper 2, 10-11) Wir halten die Luft an! Hat Paulus nicht den Mund zu voll genommen? Beugen - alle Knie - vor Jesus? Als der Erfinder der Losungen, Graf Zinzendorf seine ersten Missionare vor ...

>

      

>