Logo oldtimer

Ihre seelische und geistliche Tankstelle im Internet ...
Ein Arbeitsbereich des Evangeliumsnetz e.V.
 
Diesen Themenkanal per eMail beziehen:

Hier an- und abmelden
 
Empfehlen Sie uns weiter:

Banner, Grafiken und Quellcode für Ihre Homepage!
 
Links:
 



Evangeliumsnetz - Andachten vom 23.05.2015
Thema: Wer hätte das gedacht?
Wer mich bekennt vor den Menschen, den will ich auch bekennen vor meinem himmlischen Vater. Matthäus 10, Vers 32 Der folgende Beitrag erschien unter dem BILD-Logo im Internet. Für uns als "fromme" Christen beschämend, dass es ausgerechnet der Redakteur eines Blattes ist, das einen zweifelhaften Ruf hat, der sich in dieser Form äußert. Den Aussagen des BILD-Redakteurs ist nichts hinzuzufügen. Der Geist Gottes weht tatsächlich, wo er will. Jörgen Bauer »Warum ich mich heute als Christ ...
 
Evangeliumsnetz - Glaubensfackel vom 06.01.2015
Thema: Neues: jetzt!
Neues: jetzt! Es ist schon angeknabbert, das neue Jahr. Die Silvesterschwüre sind beinahe vergessen. Alle haben wieder in den Trott des Alltags gefunden. Es wird weitergehen. Wir werden uns durchschlagen. Denn wirklich Neues vom Neuen Jahr haben wir doch nicht erwartet? Die Menschen sind die alten geblieben. Die Verhältnisse haben sich nicht verbessert. Also "nichts Neues im Westen"? Obwohl wir Veränderungen dringend bräuchten. Der begonnene Aufschwung sollte nachhaltig sein. Die Preise ...
 
Tägliche Bibellese vom 19.05.2015
Thema: Am Galgen aufgehängt
Am Galgen aufgehängt Der König und Haman kamen zu dem Mahl, das Königin Ester gab. Als sie beim Wein saßen, stellte der König dieselbe Frage wie am Tag vorher: "Was ist dein Wunsch, Königin Ester? Ich erfülle ihn dir! Fordere, was du willst, bis zur Hälfte meines Reiches!" Da erwiderte die Königin: "Wenn ich Wohlwollen beim König gefunden habe und wenn es dem König recht ist, dann möge mir mein Leben geschenkt werden, das ist meine Bitte, und mein Volk, das ist mein Wunsch. Denn ...
 
Gedichte und Kurzgeschichten vom 19.05.2015
Thema: Eigentlich müsste ich umkehren
Eigentlich müsste ich umkehren Ein Mann sitzt im Bummelzug. Bei jeder Station steckt er den Kopf zum Fenster hinaus, liest den Ortsnamen und stöhnt. Nach vier oder fünf Stationen fragt ihn besorgt sein Gegenüber: "Tut Ihnen etwas weh? Sie stöhnen so entsetzlich." Da antwortete er: "Eigentlich müsste ich aussteigen. Ich fahre dauernd in die falsche Richtung. Aber hier ist es so schön warm drin." ...
 
Dr. Martin Luther: Christlicher Wegweiser für jeden Tag vom 23.05.2015
Thema: Dr. Martin Luther: Christlicher Wegweiser für jeden Tag
Das ist: weil wir selbst dafür halten, daß die Heilige Schrift sei Gottes heilsames Wort, welches uns ewiglich kann selig machen, so sollen wir also darin lesen und studieren, daß wir Christum darin bezeugt finden. Wer nun nicht studiert in der Schrift, wie uns hier Christus heißt, der kann nichts wissen vom ewigen Leben; denn er lebt ohne Gottes Wort, ohne welches die Vernunft nichts kann vom ewigen Leben recht denken noch reden. Wer aber also in der Schrift studiert, daß er Christum ...
 
Evangeliumsnetz - Impulse vom 07.09.2014
Thema: Freitags für die Freiheit!
Freitags für die Freiheit! Gebetsflashmob um 18 Uhr in Berlin am Brandenburger Tor (Pariser Platz) für verfolgte Christen. Die aktuelle Verfolgung der Christen und anderer Minderheiten im Irak und Syrien durch die Kämpfer der IS ist Anlass, auch in der Öffentlichkeit für die Verfolgten zu beten. Der Flashmob auf dem Pariser Platz wird von Tobias Schöll vom Christus-Treff organisiert und steht unter dem Zeichen, das die Terroristen an die Häuser der Christen malen, um sie für vogelfrei ...
 
Lies Die Bibel vom 23.05.2015
Thema: Welches Land?
Lies die Bibel heute: 4. Mose 32, Ps 77
Ist doch klar. Oder? Ist es doch nicht so klar? Die Leute haben viel Vieh. Das Land ist gut für Vieh. Logisch, das Land brauchen sie. Land für Vieh? Das Beste ist nicht immer gut genug. Gott hatte etwas anderes vorgesehen. Es ist ein trauriges Bild, wie hier die zweieinhalb Stämme mit weniger als allem zufrieden sind. Gott wollte ihnen ihr Erbe jenseits des Jordan geben. Nicht diesseits. War Gott nicht treu? Konnten sie IHM denn nicht vertrauen? Ach, wenn wir doch nur Gott bedingungslos vertrauen ...
 

 

Unterstützen Sie bitte diese Arbeit mit Ihrer Spende: Spendenkonto