Außer Spesen nichts gewesen - ist zuwenig!

Dort schrien die einen dies, die anderen das, und die Versammlung war in Verwirrung, und die meisten wussten nicht, warum sie zusammengekommen waren. Apostelgeschichte 19, Vers 32 Altbundespräsident Johannes Rau - wegen seines christlichen Glaubens, auch als "Bruder Johannes" apostrophiert - konnte nach dem Verlauf und dem Ergebnis einer Sitzung oder Zusammenkunft befragt, lapidar antworten: "Apostelgeschichte 19, Vers 32...

>

      

>


Davids letzte Worte

Davids letzte Worte Dies sind die letzten Worte Davids: Es sprach David der Sohn Isais, es sprach der Mann, der hoch erhoben ist, der Gesalbte des Gottes Jakobs, lieblich mit Psalmen Israels. Der Geist des HERRN hat durch mich geredet, und seine Rede ist auf meiner Zunge. Es hat der Gott Israels zu mir gesprochen, der Hort Israels hat geredet: Ein Gerechter herrscht unter den Menschen, er herrscht mit der Furcht Gottes und ist wie das Licht des Morgens, wenn die Sonne aufgeht, am Morgen ohne Wolken, da vom Glanz nach dem Regen das Gras aus der Erde wächst...

>

      

>


Lies Die Bibel        Autor:
14.02.2016       

Können wir die Bibel auch anders lesen?

Lies die Bibel heute: Hiob 13 - 1. Kor 1

„Wollt ihr Gott verteidigen, mit Unrecht und Trug für ihn reden?“ (Hiob 13,7) Das Evangelium etwas aufpeppen? Kreuz und Hölle verschweigen? Alles etwas netter hinbiegen? Anerkennen, dass Menschen bei bestimmten Fragen die Bibel auch anders lesen können? Wollen wir das? Braucht Gott das? Geht das? Natürlich nicht. Es ist selbstverständlich, dass wir Christen wahrhaftig sind und auch so reden...

>

      

>


Zur Freiheit berufen

Zur Freiheit berufen Freiheit spüren getragen sein Freude spüren geliebt sein Sinn erfahren gebraucht werden Farben genießen glücklich sein Gemeinschaft erleben spielen können Bewegung finden lebendig sein Großer Gott so hast du mein Leben dir gedacht zur Freiheit berufen und niemals eingeschränkt zur Hoffnung befreit und niemals eingezwängt Aus ...

>

      

>


Dr. Martin Luther: Christlicher Wegweiser für jeden Tag

Matthäus 20, 16: Also werden die Letzten die Ersten und Ersten die Letzten sein.

Die Summe dieses Evangeliums ist: Kein Mensch ist so hoch noch wird so hoch kommen, der nicht zu fürchten habe, er werde der allerniedrigste. Wieder: Niemand liegt so gefallen oder mag so tief fallen, dem nicht zu hoffen sei, er möge der Höchste werden, weil hier alle Verdienste aufgehoben sind und allein Gottes Güte gepriesen wird. Damit daß er spricht: der Erste soll der Letzte sein, nimmt er dir alle Vermessenheit und verbietet dir, daß du dich über keine Hure erhebest, und wenn du gleich Abraham, David, Petrus oder Paulus wärest...

>

      

>


Kniee beugen

"In dem Namen Jesu sollen sich beugen alle Knie, die im Himmel und auf Erden und unter der Erde sind, und alle Zungen bekennen, dass Jesus Christus der Herr ist, zur Ehre Gottes, des Vaters." (Philipper 2, 10-11) Wir halten die Luft an! Hat Paulus nicht den Mund zu voll genommen? Beugen - alle Knie - vor Jesus? Als der Erfinder der Losungen, Graf Zinzendorf seine ersten Missionare vor ...

>

      

>