Logo oldtimer

Ihre seelische und geistliche Tankstelle im Internet ...
Ein Arbeitsbereich des Evangeliumsnetz e.V.
 
Diesen Themenkanal per eMail beziehen:

Hier an- und abmelden
 
Empfehlen Sie uns weiter:

Banner, Grafiken und Quellcode für Ihre Homepage!
 
Links:
 



Evangeliumsnetz - Andachten vom 23.04.2014
Thema: Bereit sein ist alles
Und wie es geschah zu den Zeiten Noahs, so wird's auch geschehen in den Tagen des Menschensohnes: sie aßen, sie tranken, sie freiten, sie ließen freien bis auf den Tag, da Noah in die Arche ging und die Sintflut kam und brachte sie alle um. Desgleichen wie es geschah zu den Zeiten Lots: sie aßen, sie tranken, sie kauften, sie verkauften, sie pflanzten, sie bauten; an dem Tage aber, da Lot aus Sodom ging, da regnete es Feuer und Schwefel vom Himmel und brachte sie alle um. Auf diese Weise ...
 
Evangeliumsnetz - Glaubensfackel vom 22.04.2014
Thema: "Jesus Christus spricht: Euer Herz erschrecke nicht! Glaubt an Gott und glaubt an mich!" (Johannes 14, 1)
Das Ziel Was ist der wichtigste Grund, nicht zu erschrecken? Auf jeden Fall nicht die Zusage, dass wir vor jedem Erschrecken in unserem Leben bewahrt werden. Unsere Welt gibt uns an jedem Tag genug Grund zu erschrecken! Das Ziel des Trostes, den wir von Jesus bekommen ist, dass wir Wohnrecht und Bleiberecht in Gottes neuer Welt bekommen. "In meines Vaters Hause sind viele Wohnungen… ich will wiederkommen und euch zu mir nehmen, damit ihr seid, wo ich bin." Was für eine traumhafte Aussicht ...
 
Tägliche Bibellese vom 23.04.2014
Thema: Haben, als hätte man nicht
Haben, als hätte man nicht Grundsätzlich soll jeder so leben, wie der Herr es ihm zugemessen hat, das heißt, er soll da bleiben, wo Gottes Ruf ihn traf. So ordne ich es in allen Gemeinden an. Wenn einer beschnitten war, als er berufen wurde, soll er nicht versuchen, seine Beschneidung rückgängig zu machen. Wenn er nicht beschnitten war, soll er sich auch nicht beschneiden lassen. Die Beschneidung hat keinen Wert an sich und das Unbeschnittensein auch nicht. Was zählt, ist das Halten der ...
 
Gedichte und Kurzgeschichten vom 14.04.2014
Thema: Gott vor Gericht
Gott vor Gericht Alle Menschen müssen vor Gottes Thron erscheinen zum jüngsten Gericht. Es war die Zeit des jüngsten Gerichtes (Offenbarung 20). Eine nicht zu zählende Schar von Menschen stand vor dem großen Thron Gottes. Einige Menschen standen nur stumm herum, andere aber regten sich über die Ungerechtigkeit Gottes heftig auf: "Wie kann Gott über uns richten? Kann er überhaupt verstehen, was wir durchmachen mussten?" Eine farbige junge Frau zog ein Hosenbein hoch. "Seht euch die ...
 
Dr. Martin Luther: Christlicher Wegweiser für jeden Tag vom 23.04.2014
Thema: Dr. Martin Luther: Christlicher Wegweiser für jeden Tag
Darum mag sich ein jeder Christ, wenn er das Evangelium gläubig angenommen hat, wohl freuen, daß er unter diesem Hirten und Christo ist, und lasse sich seine Sünden nicht irren, hat er das Evangelium ergriffen, Christus, unter dem er ist, wird es wohl ausführen. Der Teufel wird ihn wohl noch anfechten mit diesem und jenem Laster, mit Ehebruch, Hurerei, Diebstahl, Neid, Haß, Zorn und wie die Sünden heißen mögen; aber es hat nicht Not; er hat einen starken, mächtigen König, der wird ihn ...
 
Evangeliumsnetz - Impulse vom 25.11.2013
Thema: Adventszeit ist Freudenzeit
Adventszeit ist Freudenzeit Die Adventszeit ist deshalb eine so besondere Zeit, weil sie die Zeit der Vorfreude ist. Wir alle leben auf Weihnachten hin; und da es das größte Fest ist, das wir Christen feiern, ist dementsprechend auch die Zeit davor - eben die Adventszeit - eine Zeit der großen Vorfreude. Natürlich hat diese Adventsfreude verschiedene Gesichter; aber für an Jesus Christus gläubige Menschen geht es in erster Linie nur um diese eine, große Freude: Die Geburt Jesus ...
 

 

Unterstützen Sie bitte diese Arbeit mit Ihrer Spende: Spendenkonto