Das Zeichen des Sieges

Aber Jesus schrie abermals laut und verschied. Und siehe, der Vorhang im Tempel zerriss in zwei Stücke von oben an bis unten aus. Und die Erde erbebte, und die Felsen zerrissen, und die Gräber taten sich auf, und viele Leiber der entschlafenen Heiligen standen auf und gingen aus den Gräbern nach seiner Auferstehung und kamen in die heilige Stadt und erschienen vielen. Als aber der Hauptmann ...

>

      

>


Die Rede des Stephanus

Die Rede des Stephanus So vergingen 40 Jahre. Eines Tages erschien ihm in der Wüste am Berg Sinai ein Engel in der Flamme eines brennenden Dornbuschs. Mose wunderte sich über die Erscheinung. Er ging näher heran, um sich das genauer anzusehen. Da hörte er die Stimme des Herrn: 'Ich bin der Gott deiner Väter, der Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs.' Mose zitterte vor Angst und wagte nicht hinzusehen...

>

      

>


An deiner Größe zerschellen die Worte

An deiner Größe zerschellen die Worte Mit neuen Bildern, mit alten Bildern kreis ich dich ein. Doch du bist anders: immer entkommst du. Mit lauter Stimme und leise flüsternd geb ich dir Namen - Vater, Gott. Doch namenlos umschließt du alles. An deiner Größe zerschellen die Worte! Und doch: jede Scherbe meiner hilflosen Rede ist geborgen in dir. (Georg Bydlinski)

>

      

>


Dr. Martin Luther: Christlicher Wegweiser für jeden Tag

Joh. 10, 28 : Ich gebe meinen Schafen das ewige Leben, und sie werden nimmermehr umkommen.

Darum mag sich ein jeder Christ, wenn er das Evangelium gläubig angenommen hat, wohl freuen, daß er unter diesem Hirten und Christo ist, und lasse sich seine Sünden nicht irren, hat er das Evangelium ergriffen, Christus, unter dem er ist, wird es wohl ausführen. Der Teufel wird ihn wohl noch anfechten mit diesem und jenem Laster, mit Ehebruch, Hurerei, Diebstahl, Neid, Haß, Zorn und wie die Sünden heißen mögen; aber es hat nicht Not; er hat einen starken, mächtigen König, der wird ihn wohl verteidigen...

>

      

>


Und ihr werdet meine Anwälte sein...

Und ihr werdet meine Anwälte sein... Haben Sie sich schon einmal um Kopf und Kragen geredet, um jemanden von Ihrem Glauben an Jesus Christus zu überzeugen? Ich habe mich öfter in einer solchen Gesprächssituation wiedergefunden und muss im Rückblick feststellen, dass ich meine damalige Verbissenheit ein wenig bereue. Nicht dass ich es für falsch hielte, missionarische Leidenschaft zu zeigen! Wir haben die wichtigste Botschaft der Welt und das darf auch gerne greifbar werden...

>

      

>