Logo oldtimer

Ihre seelische und geistliche Tankstelle im Internet ...
Ein Arbeitsbereich des Evangeliumsnetz e.V.
 
Diesen Themenkanal per eMail beziehen:

Hier an- und abmelden
 
Empfehlen Sie uns weiter:

Banner, Grafiken und Quellcode für Ihre Homepage!
 
Links:
 



Evangeliumsnetz - Andachten vom 19.04.2015
Thema: Dämonische Lehren direkt aus der Hölle
Der Geist aber sagt deutlich, dass in den letzten Tagen einige von dem Glauben abfallen werden und verführerischen Geistern und teuflischen Lehren anhängen, verleitet durch Heuchelei der Lügenredner, die ein Brandmal in ihrem Gewissen haben. Sie gebieten, nicht zu heiraten und Speisen zu meiden, die Gott geschaffen hat, dass sie mit Dankbarkeit empfangen werden von den Gläubigen und denen, die die Wahrheit erkennen. 1. Timotheus 4, Verse 1 bis 3 Von Natur aus ist der Mensch ein Feind ...
 
Evangeliumsnetz - Glaubensfackel vom 06.01.2015
Thema: Neues: jetzt!
Neues: jetzt! Es ist schon angeknabbert, das neue Jahr. Die Silvesterschwüre sind beinahe vergessen. Alle haben wieder in den Trott des Alltags gefunden. Es wird weitergehen. Wir werden uns durchschlagen. Denn wirklich Neues vom Neuen Jahr haben wir doch nicht erwartet? Die Menschen sind die alten geblieben. Die Verhältnisse haben sich nicht verbessert. Also "nichts Neues im Westen"? Obwohl wir Veränderungen dringend bräuchten. Der begonnene Aufschwung sollte nachhaltig sein. Die Preise ...
 
Tägliche Bibellese vom 19.04.2015
Thema: Kain, Set und Enosch
Kain, Set und Enosch Auch Kain schlief mit seiner Frau. Nun wurde sie schwanger und gebar Henoch. Als Kain dann eine Stadt gründete, benannte er sie nach seinem Sohn Henoch. Dem Henoch wurde dann Irad geboren. Irad zeugte Mehujael und der wiederum Metuschael. Metuschael wurde der Vater von Lamech. Lamech aber nahm sich zwei Frauen: Eine hieß Ada, die andere Zilla. Ada gebar ihm Jabal. Das wurde der Stammvater aller Nomaden, die in Zelten wohnen und mit ihren Herden umherziehen. Sein Bruder ...
 
Gedichte und Kurzgeschichten vom 10.03.2015
Thema: Wieder aufstehen
Wieder aufstehen Ein junger Geistlicher soll im Gefängnis predigen. Tagelang sucht er Formulierungen, die geeignet scheinen, harte Herzen zu rühren. Wie er den Saal betritt, erschauert er unter der Kälte der höhnischen Gesichter. Mit einem stummen Gebet um Erleuchtung steigt er zur Kanzel hinauf. Auf der vorletzten Stufe stolpert er. Über sämtliche verfügbaren Körperteile rollt er ins Parkett zurück. Das Auditorium brüllt vor Lachen. Einen Augenblick lang fühlt sich der junge ...
 
Dr. Martin Luther: Christlicher Wegweiser für jeden Tag vom 19.04.2015
Thema: Dr. Martin Luther: Christlicher Wegweiser für jeden Tag
Man erkennt das heilige christliche Volk bei dem Heiligtum des Kreuzes, daß es muß alles Unglück und Verfolgung, allerlei Anfechtung und Übel vom Teufel, Welt und Fleisch ertragen, inwendig trauern, blöde, erschrocken, auswendig arm, verachtet, krank, schwach sein, leiden, damit es seinem Haupt Christo gleich werde. Und muß die Ursache auch allein diese sein, daß es fest an Christo und Gottes Wort hält und also um Christi willen leide. Sie müssen sein fromm, stille und gehorsam, ...
 
Evangeliumsnetz - Impulse vom 07.09.2014
Thema: Freitags für die Freiheit!
Freitags für die Freiheit! Gebetsflashmob um 18 Uhr in Berlin am Brandenburger Tor (Pariser Platz) für verfolgte Christen. Die aktuelle Verfolgung der Christen und anderer Minderheiten im Irak und Syrien durch die Kämpfer der IS ist Anlass, auch in der Öffentlichkeit für die Verfolgten zu beten. Der Flashmob auf dem Pariser Platz wird von Tobias Schöll vom Christus-Treff organisiert und steht unter dem Zeichen, das die Terroristen an die Häuser der Christen malen, um sie für vogelfrei ...
 
Lies Die Bibel vom 19.04.2015
Thema: Bleibende Werte
Lies die Bibel heute: 3. Mose 23, Ps 30
Unseren Glauben wollen wir weitergeben. Das Wichtigste, was wir weiterzugeben haben an unsere Kinder, ist nicht unser Erbe, sondern unser geistliches Erbe, unsere biblischen Traditionen: die Feste im Jahreskreis, die Tischgebete, die Familienandacht, der Kirchgang. Ich wähle bewusst etwas traditionelle Begriffe, weil es im guten Sinne Traditionen sind, die unseren Generationen helfen, Glaubensinhalte zu verinnerlichen. Natürlich darf es nicht bei einer äußeren Form bleiben, meine Seele muss ...
 

 

Unterstützen Sie bitte diese Arbeit mit Ihrer Spende: Spendenkonto