Logo oldtimer

Ihre seelische und geistliche Tankstelle im Internet ...
Ein Arbeitsbereich des Evangeliumsnetz e.V.
 
Diesen Themenkanal per eMail beziehen:

Hier an- und abmelden
 
Empfehlen Sie uns weiter:

Banner, Grafiken und Quellcode für Ihre Homepage!
 
Links:
 



Evangeliumsnetz - Andachten vom 24.04.2014
Thema: Barmherzigkeit besser als Gesetzlichkeit
Ich habe Wohlgefallen an Barmherzigkeit und nicht am Opfer. Matthäus 9, Vers 13 Jeder kennt sie: Die gutmenschlichen Pharisäer und Moralapostel, die auf eine “korrekte Sprache” und die “korrekten Ansichten” achten und deshalb auch dort etwas aufspüren, wo eigentlich nichts zu finden ist, Und ehe man sich versieht, ist man ein “Rechter”, was soviel wie “Nazi”, “Faschist”, “Rassist” usw. heißt. Wie gut, dass es das unter Christen nicht gibt! Oder vielleicht ...
 
Evangeliumsnetz - Glaubensfackel vom 22.04.2014
Thema: "Jesus Christus spricht: Euer Herz erschrecke nicht! Glaubt an Gott und glaubt an mich!" (Johannes 14, 1)
Das Ziel Was ist der wichtigste Grund, nicht zu erschrecken? Auf jeden Fall nicht die Zusage, dass wir vor jedem Erschrecken in unserem Leben bewahrt werden. Unsere Welt gibt uns an jedem Tag genug Grund zu erschrecken! Das Ziel des Trostes, den wir von Jesus bekommen ist, dass wir Wohnrecht und Bleiberecht in Gottes neuer Welt bekommen. "In meines Vaters Hause sind viele Wohnungen… ich will wiederkommen und euch zu mir nehmen, damit ihr seid, wo ich bin." Was für eine traumhafte Aussicht ...
 
Tägliche Bibellese vom 24.04.2014
Thema: Nicht die Gesunden brauchen den Arzt
Nicht die Gesunden brauchen den Arzt Als Jesus weiterging und an der Zollstelle vorbeikam, sah er dort einen Mann sitzen, der Matthäus hieß. Er sagte zu ihm: "Folge mir nach!" Matthäus stand auf und folgte ihm. Später war Jesus in seinem Haus zu Gast. Mit ihm und seinen Jüngern waren noch viele Zolleinnehmer eingeladen und andere, die einen ebenso schlechten Ruf hatten. Als einige Pharisäer das sahen, sagten sie zu seinen Jüngern: "Wie kann euer Rabbi sich nur mit Zöllnern und ...
 
Gedichte und Kurzgeschichten vom 14.04.2014
Thema: Gott vor Gericht
Gott vor Gericht Alle Menschen müssen vor Gottes Thron erscheinen zum jüngsten Gericht. Es war die Zeit des jüngsten Gerichtes (Offenbarung 20). Eine nicht zu zählende Schar von Menschen stand vor dem großen Thron Gottes. Einige Menschen standen nur stumm herum, andere aber regten sich über die Ungerechtigkeit Gottes heftig auf: "Wie kann Gott über uns richten? Kann er überhaupt verstehen, was wir durchmachen mussten?" Eine farbige junge Frau zog ein Hosenbein hoch. "Seht euch die ...
 
Dr. Martin Luther: Christlicher Wegweiser für jeden Tag vom 24.04.2014
Thema: Dr. Martin Luther: Christlicher Wegweiser für jeden Tag
Als Gott seinen Sohn zum König machen wollte, fing er an mit großen Wundern und Kraft; aber da es am besten sein sollte, läßt er ihn am Kreuz sterben als einen verzweifelten Bösewicht; doch schaffte er's so, daß er, als alle Vernunft an ihm verzweifelt hatte, hervor kommt und ewig König wird. Wie den Kindern Israel, als sie mitten im Tode standen ohne alle Hilfe und Rat, reißt er das Meer voneinander, daß sie trocken hindurchgehen. So geht es mit uns auch, wenn wir ihn anrufen, ...
 
Evangeliumsnetz - Impulse vom 25.11.2013
Thema: Adventszeit ist Freudenzeit
Adventszeit ist Freudenzeit Die Adventszeit ist deshalb eine so besondere Zeit, weil sie die Zeit der Vorfreude ist. Wir alle leben auf Weihnachten hin; und da es das größte Fest ist, das wir Christen feiern, ist dementsprechend auch die Zeit davor - eben die Adventszeit - eine Zeit der großen Vorfreude. Natürlich hat diese Adventsfreude verschiedene Gesichter; aber für an Jesus Christus gläubige Menschen geht es in erster Linie nur um diese eine, große Freude: Die Geburt Jesus ...
 

 

Unterstützen Sie bitte diese Arbeit mit Ihrer Spende: Spendenkonto