Was ist Sünde gegen den Heiligen Geist?

Wahrlich ich sage euch: Alle Sünden werden den Menschenkindern vergeben, auch die Lästerungen, wie viel sie auch sein mögen; wer aber den Heiligen Geist lästert, der hat keine Vergebung in Ewigkeit, sondern ist ewiger Sünde schuldig. Markus 3, Verse 28 und 29 Es wird immer wieder besorgt gefragt, ob man die Sünde gegen den Heiligen Geist begangen hat, die bis in alle Ewigkeit nicht vergeben werden kann...

>

      

>


Grüße und Segenswünsche

Grüße und Segenswünsche Wie es mir geht, wird euch mein lieber Bruder Tychikus ausführlich berichten. Er ist ein treuer Diener und mit mir zusammen ein Sklave für den Herrn. Ich habe ihn gerade deshalb zu euch geschickt, damit ihr alles über uns erfahrt und er euch ermutigen kann. Außerdem schicke ich euch den treuen und lieben Bruder Onesimus mit, der ja einer von euch ist. Sie werden euch alles berichten, was hier geschehen ist...

>

      

>


Oft stehen wir alleine

Oft stehen wir alleine Das Auge sagte eines Tages: "Ich sehe hinter diesen Tälern im blauen Dunst einen Berg. Ist er nicht wunderschön?" Das Ohr lauschte und sagte nach einer Weile: "Wo ist ein Berg, ich höre keinen?" Darauf sagte die Hand: "Ich versuche vergeblich, ihn zu begreifen. Ich finde keinen Berg." Die Nase sagte: "Ich rieche nichts. Da ist kein Berg." Da wandte sich das Auge in eine andere Richtung...

>

      

>


Dr. Martin Luther: Christlicher Wegweiser für jeden Tag

Psalm 31, 6: In deine Hände befehle ich meinen Geist.

Wenn Gott so mit uns handelte, daß er uns das Leben im Tode sehen ließe oder zeigte unserer Seele Stätte und Raum, Weg und Weise, wo sie auftreten und fußen und wo sie hinfahren und bleiben sollte, so wäre der Tod nicht bitter, sondern wäre als ein Sprung über einen flachen Strom, da man auf beiden Seiten einen gewissen Grund am Ufer sieht und fühlt. Aber nun zeigt er uns des keines, und ...

>

      

>


Ich bin NICHT der Christus

"Wer bist du?" schießt es mir durch den Kopf, als ich vor kurzem nach einem Hochzeitsgottesdienst eine Frau entdeckte, deren Gesicht mir so bekannt vorkommt. Je länger ich darüber nachdenke, desto weniger kann ich sie einordnen und daher kommt sie mir irgendwie fehl am Platz vor. Als sie wenig später auf mich zukommt und meine Verwirrung erkennt, erklärt sie mir, woher wir uns kennen...

>

      

>