Unabdingbar ist eine verbindliche Lehre!

Sie blieben aber beständig in der Lehre der Apostel und in der Gemeinschaft und im Brotbrechen und im Gebet. Apostelgeschichte 2, Vers 42 Als ich einmal eine Frau auf die Bibel ansprach, gab diese eine, in solchen Fällen typische Antwort: "Ich habe meinen Glauben, zu was brauche ich die Bibel?!" Es heißt, dass der Mensch "unheilbar religiös" ist. Zwar behaupten viele von sich "nichts zu glauben" und "Atheisten" zu sein; sieht man aber genau hin, stimmt das so nicht ganz...

>

      

>


Verteidigungsrede vor Agrippa und Festus

Verteidigungsrede vor Agrippa und Festus In dieser Absicht reiste ich dann auch im Auftrag der Hohen Priester und mit ihrer Vollmacht ausgestattet nach Damaskus. Auf dem Weg dorthin sah ich mitten am Tag plötzlich vom Himmel her ein Licht aufleuchten, o König, heller als die Sonne, das mich und meine Begleiter umstrahlte. Wir alle stürzten zu Boden, und ich hörte eine Stimme auf Hebräisch zu mir sagen: 'Saul, Saul, warum verfolgst du mich? Du schlägst vergeblich gegen den Ochsenstachel aus!' 'Wer bist du, Herr?', fragte ich...

>

      

>


Das Lachen

Das Lachen Lieber Gott, der du alles erschaffen hast: die Sonne und den Mond und die Sterne, unsere Mutter Erde und alles, was sich auf ihr bewegt - den Regenwurm und den Gorilla, den entlarvten Schmetterling und das Kapuzineräffchen und dazu den Menschen, dem von Zeit zu Zeit alle Gesichts-Züge entgleisen zu jenem geheimsnisvoll-selbstverständlichen Vorgang, den wir Lachen ...

>

      

>


Dr. Martin Luther: Christlicher Wegweiser für jeden Tag

2. Korinther 5, 4: Dieweil wir in der Hütte sind, sehnen wir uns und sind beschwert.

Sprichst du, du fühlest keine Sünde, Tod, Welt .und Teufel und keinen Kampf und Streit mit ihnen; darum zwinge dich auch der Not keine zum Sakrament (d.h. zum heiligen Abendmahl).Antwort: Ich hoffe es nicht, daß solches dein Ernst sei, daß du allein unter allen Heiligen und Menschen auf Erden ohne solches Fühlen sein solltest. Und wenn ich wüßte, daß es dein Ernst wäre, so wollte ich's ...

>

      

>


Gott oder Geld?

Gott oder Geld? Vor wenigen Jahren saß ich beim Essen mit einem Angestellten aus der Finanzabteilung einer großen Missionsgesellschaft zusammen. Er sagte mir, dass sich das Durchschnittsalter der Spender der Missionsarbeit in den letzten Jahren deutlich erhöht habe. Junge Menschen scheinen zunehmend verlernt zu haben, einen Teil ihres Geldes für Gott zu geben. Natürlich kann ich mein Geld auch anderen christlichen Organisationen, lokalen Gemeinden o...

>

      

>