Dran bleiben und überwinden!

Wer glaubt, dass Jesus der Christus ist, der ist von Gott geboren; und wer den liebt, der ihn geboren hat, der liebt auch den, der von ihm geboren ist. Denn alles, was von Gott geboren ist, überwindet die Welt; und unser Glaube ist der Sieg, der die Welt überwunden hat. 1. Johannes 5, Verse 1 und 4 Die Aussage des Verses 1 liegt ganz auf der Linie des neutestamentlichen Christuszeugnisses, wonach es der Geist Gottes ist, der uns erkennen lässt, das Jesus der Christus ist, wobei Christus ein anderes Wort für Messias ist...

>

      

>


Die Berufung der Heiden als Hoffnung für Israel

Die Berufung der Heiden als Hoffnung für Israel Nun frage ich: Sind sie etwa gestrauchelt, um nie wieder aufzustehen? - Auf keinen Fall! Vielmehr hat ihr Fehltritt den anderen Völkern die Rettung gebracht, um die Juden wiederum eifersüchtig zu machen. Wenn nun schon die Welt durch ihren Fehltritt reich gemacht wurde und ihr Verlust für die anderen Völker einen großen Gewinn brachte, was wird es dann erst sein, wenn Israel in voller Zahl umkehrt? Euch Nichtjuden aber sage ich: Als Apostel für die Völker bin ich stolz auf meinen Dienst...

>

      

>


In deiner Obhut

In deiner Obhut Wohlbehalten lass mich heut aufstehn und in deiner Obhut gehn; lass mich wandeln in dem Schein der großen Kraft der Güte dein. (Walter von der Vogelweide)

>

      

>


Dr. Martin Luther: Christlicher Wegweiser für jeden Tag

Johannes 10, 29: Niemand kann sie aus meines Vaters Hand reißen.

Gelobt in Ewigkeit sei Er, der einzige rechte und treue Hirte und Bischof aller Seelen, die an ihn glauben. Und zwar wird er an mir nicht anfangen zu lernen, wie er die Seinigen, die seine Stimme hören und behalten, vor des Teufels Gewalt und der Welt Bosheit und Tyrannei beschützen solle. Er sagt, sie werden nimmermehr umkommen. Niemand wird sie aus meiner Hand reißen. Dabei lasse ich's bleiben, begehre deshalb nicht weiter, daß ich für meine Seele sorgen und sie in meiner Hand und Gewalt haben soll, da sie wahrlich übel versorgt sein würde...

>

      

>


Umgang mit Herausforderungen

Umgang mit Herausforderungen Jesus aber ging hinauf auf den Berg und setzte sich dort mit seinen Jüngern. Als nun Jesus die Augen aufhob und sah, dass eine große Volksmenge zu ihm kommt, spricht er: Woher sollen wir Brote kaufen, dass diese essen? Da sagt der Jünger Andreas: Es ist ein kleiner Junge hier, der fünf Gerstenbrote und zwei Fische hat. Aber was ist dies schon für so viele? (Johannes 6, 3...

>

      

>