Nur Schall und Rauch?

Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst; ich habe dich bei deinem Namen gerufen; du bist mein! Jesaja 43, Vers 1 Woher weiß ich eigentlich, dass ich der Jörgen Bauer bin? Ist das nicht eine ausgesprochen dumme Frage? Denn wer sollte ich denn sonst sein? Das dachte ich zuerst auch, bis ich merkte, dass diese Frage ganz und gar nicht dumm, sondern geradezu teuflisch sein kann...

>

      

>


Gottes Auftrag

Gottes Auftrag Doch wie sollen sie den anrufen, an den sie noch nicht glauben? Und wie sollen sie an den glauben, von dem sie noch nichts gehört haben? Und wie sollen sie von ihm hören, wenn es ihnen keiner sagt? Aber wie soll die Botschaft gepredigt werden, wenn niemand den Auftrag dazu bekommen hat? Doch das ist geschehen. Es ist eingetroffen, was geschrieben steht: "Was für eine Freude ist es, wenn die Boten kommen und die gute Nachricht bringen...

>

      

>


Wenn ich meine Kinder ansehe

Wenn ich meine Kinder ansehe Wenn ich meine Kinder andsehe wie sie schreien und toben weinen und zornig sind wie sie stolpern und fallen dann denke ich Dein Reich es kommt nie Wenn ich meine Kinder ansehe wie sie juchzen und singen lachen und glücklich sind wie sie hüpfen und springen dann denke ich Dein Reich es ist schon da (Andrea Kohlen)

>

      

>


Dr. Martin Luther: Christlicher Wegweiser für jeden Tag

Johannes 8, 52 : So jemand mein Wort hält, der wird den Tod nicht schmecken ewiglich.

Das muß ja eine treffliche, allmächtige Arznei sein, die solchen großen Schaden, als der Tod ist, so leicht heilen kann, daß er auch nicht mehr soll gesehen werden. Wenn das die Welt glaubte, würde sie sich zerreißen um das Wort Gottes. - Man sehe an, wie teuer und lieb man die Kunst hat, welche ein Fieber oder die Pest heilen kann; wie läuft, rennt, gibt, tut jedermann alles hierzu (um gesund zu werden)...

>

      

>


Umgang mit Herausforderungen

Umgang mit Herausforderungen Jesus aber ging hinauf auf den Berg und setzte sich dort mit seinen Jüngern. Als nun Jesus die Augen aufhob und sah, dass eine große Volksmenge zu ihm kommt, spricht er: Woher sollen wir Brote kaufen, dass diese essen? Da sagt der Jünger Andreas: Es ist ein kleiner Junge hier, der fünf Gerstenbrote und zwei Fische hat. Aber was ist dies schon für so viele? (Johannes 6, 3...

>

      

>