Dankbar für jeden neuen Tag!

Rühme dich nicht des morgigen Tages; denn du weißt nicht, was der Tag bringt. Sprüche 27, Vers 1 Ein Kollege, der schon vor vielen Jahren gestorben ist, litt an einer Krankheit, die zwar keine nennenswerten Beschwerden verursachte, bei der aber absehbar war, dass sie sein Leben ganz erheblich verkürzen würde. Der Kollege sagte, dass er sich über jeden Tag freue, den er erlebe und er sich an vielen Dingen erfreuen könne, die ihm früher gar nie aufgefallen sind...

>

      

>


Speisung der Fünftausend

Speisung der Fünftausend

Einige Zeit später fuhr Jesus an das Ostufer des Sees von Galiläa, den man auch See von Tiberias nennt. 

Eine große Menge Menschen folgte ihm, weil sie die Wunder Gottes an den geheilten Kranken sahen.

Jesus stieg auf einen Berg und setzte sich dort mit seinen Jüngern. 
Es war kurz vor dem Passafest, das die Juden jährlich feiern...

>

      

>


Die Geschichte vom Blumentopf und dem Bier

Die Geschichte vom Blumentopf und dem Bier Ein Professor stand vor seiner Philosophie-Klasse und hatte einige Gegenstände vor sich. Als der Unterricht begann, nahm er wortlos einen sehr großen Blumentopf und begann diesen mit Golfbällen zu füllen. Er fragte die Studenten, ob der Topf nun voll sei. Sie bejahten es. Dann nahm der Professor ein Behältnis mit Kieselsteinen und schüttete diese in den Topf...

>

      

>


Dr. Martin Luther: Christlicher Wegweiser für jeden Tag

1. Petrus 5, 8: Seid nüchtern und wachet; denn euer Widersacher, der Teufel, geht umher wie ein brüllender Löwe und sucht, welchen er verschlinge.

Treue und ernstliche Warnung an fromme, gottesfürchtige Herzen. Wenn ich noch hundert Jahre sollte leben und hätte nicht allein die vorigen und jetzigen Rotten und Sturmwinde durch Gottes Gnade gelegt, sondern könnte auch künftig alle also legen, so sehe ich doch wohl, daß damit unsern Nachkommen keine Ruhe geschafft wäre, weil der Teufel lebet und regieret. Ihr, unsere Nachkommen, betet ...

>

      

>


Über den Tod nachdenken

Über den Tod nachdenken Vor kurzem besuchte ich eine ältere Dame anlässlich ihres Geburtstages. Wir sprachen über das Altwerden und schließlich auch über den Tod. Als sie merkte, dass ich mich auch mit meinem eigenen Sterben auseinandersetze, sagte sie so etwas wie: "In deinem jungen Alter musst du dir über das Sterben ja noch nicht so viele Gedanken machen." Ich erinnerte mich an ...

>

      

>