Über diesen Kanal veröffentlichen wir in unregelmäßigen Abständen Bibellese.

Die Tempelreinigung

Matthäus 21, 12-17 Die Tempelreinigung Jesus ging in den Tempel und fing an, die Händler und die Leute, die bei ihnen kauften, hinauszujagen. Die Tische der Geldwechsler und die Sitze der Taubenverkäufer stieß er um. “In der Schrift heißt es:”, rief er, “‘Mein Haus soll ein Ort des Gebets sein. Aber ihr habt eine Räuberhöhle daraus gemacht.’” Als er im Tempel war, kamen Blinde und Gelähmte zu ihm, und er machte sie gesund. Als die Hohen Priester und Gesetzeslehrer die Wunder sahen, die er tat, und den Jubel der Kinder hörten, die im Tempel riefen: “Hosianna dem Sohn Davids!”, wurden

Weiterlesen

Jesu Einzug in Jerusalem

Matthäus 21, 1-11 Jesu Einzug in Jerusalem Als sie in die Nähe von Jerusalem kamen, kurz vor Betfage am Ölberg, schickte Jesus zwei Jünger voraus. “Geht in das Dorf”, sagte er, “das ihr dort vor euch seht! Gleich, wenn ihr hineingeht, werdet ihr eine Eselin angebunden finden und ein Fohlen bei ihr. Bindet sie los und bringt sie her. Sollte jemand etwas zu euch sagen, dann antwortet einfach: ‘Der Herr braucht sie und wird sie nachher gleich wieder zurückbringen lassen.’” Das geschah, weil sich erfüllen sollte, was der Prophet gesagt hat: “Sagt der Tochter Zion: Dein König kommt zu dir.

Weiterlesen

Die Heilung von zwei Blinden bei Jericho

Matthäus 20, 29-34 Die Heilung von zwei Blinden bei Jericho Als Jesus mit seinen Jüngern und einer großen Menschenmenge die Stadt wieder verließ, saßen da zwei Blinde am Weg. Sie hörten, dass Jesus vorbeikam, und riefen laut: “Herr, Sohn Davids, hab Erbarmen mit uns!” Die Leute fuhren sie an, still zu sein. Doch sie schrien nur umso lauter: “Herr, Sohn Davids, hab Erbarmen mit uns!” Jesus blieb stehen und ließ sie rufen. “Was möchtet ihr von mir?”, fragte er sie. “Herr”, sagten die Blinden, “wir möchten sehen können!” Da hatte Jesus Mitleid mit ihnen und berührte ihre Augen. Im gleichen

Weiterlesen

Vom Herrschen und vom Dienen

Matthäus 20, 20-28 Vom Herrschen und vom Dienen Da trat die Mutter der Zebedäussöhne an Jesus heran und warf sich vor ihm nieder. Sie wollte etwas von ihm erbitten. “Was möchtest du?”, fragte er. Sie antwortete: “Erlaube doch, dass meine beiden Söhne in deinem Reich links und rechts neben dir sitzen!” Aber Jesus erwiderte: “Ihr wisst nicht, was ihr da verlangt! Könnt ihr den bitteren Becher austrinken, den ich trinken werde?” – “Ja, das können wir”, erklärten sie. Jesus erwiderte: “Den Becher, den ich trinken muss, werdet ihr zwar ebenfalls trinken, aber ich kann nicht bestimmen, wer auf den Plätzen

Weiterlesen

Die dritte Ankündigung von Jesu Leiden und Auferstehung

Matthäus 20, 17-19 Die dritte Ankündigung von Jesu Leiden und Auferstehung Auf dem Weg nach Jerusalem hinauf nahm Jesus die zwölf Jünger beiseite und sagte zu ihnen: “Passt auf, wenn wir jetzt nach Jerusalem kommen, wird der Menschensohn an die Hohen Priester und die Gesetzeslehrer ausgeliefert. Die werden ihn zum Tod verurteilen und den Fremden übergeben, die Gott nicht kennen. Diese werden ihren Spott mit ihm treiben, ihn auspeitschen und töten. Doch drei Tage später wird er vom Tod auferstehen.” Matthäus 20, 17-19http://www.bibel-online.net/buch/neue_evangelistische/matthaeus/20/#17

Weiterlesen

Von den Arbeitern im Weinberg

Matthäus 20, 1-16 Von den Arbeitern im Weinberg “Denn mit dem Reich, das der Himmel regiert, ist es wie mit einem Gutsherrn, der sich früh am Morgen aufmachte, um Arbeiter für seinen Weinberg einzustellen. Er einigte sich mit ihnen auf den üblichen Tageslohn von einem Denar und schickte sie in seinen Weinberg. Als er gegen neun Uhr noch einmal auf den Marktplatz ging, sah er dort noch andere arbeitslos herumstehen. ‘Ihr könnt in meinem Weinberg arbeiten’, sagte er zu ihnen, ‘ich werde euch dafür geben, was recht ist.’ Da gingen sie an die Arbeit. Genauso machte er es um die

Weiterlesen

Der Lohn der Nachfolge

Matthäus 19, 27-30 Der Lohn der Nachfolge Da erklärte Petrus: “Du weißt, wir haben alles verlassen und sind dir gefolgt. Was werden wir dafür bekommen?” “Ich versichere euch”, erwiderte Jesus, “wenn der Menschensohn in der kommenden Welt auf dem Thron seiner Herrlichkeit sitzt, werdet auch ihr, die ihr mir nachgefolgt seid, auf zwölf Thronen sitzen, um die zwölf Stämme Israels zu richten. Und jeder, der meinetwegen Haus, Brüder, Schwestern, Vater, Mutter, Kinder oder Äcker verlassen hat, bekommt es hundertfach zurück und wird das ewige Leben erhalten. Aber viele, die jetzt die Großen sind, werden dann die Geringsten sein, und die

Weiterlesen

Die Gefahr des Reichtums

Matthäus 19, 16-26 Die Gefahr des Reichtums Da kam ein Mann zu ihm und fragte: “Rabbi, was muss ich Gutes tun, um das ewige Leben zu bekommen?” “Was fragst du mich nach dem Guten?”, entgegnete Jesus. “Gut ist nur einer. Doch wenn du das Leben bekommen willst, dann halte die Gebote!” “Welche denn?”, fragte der Mann. Jesus antwortete: “Du sollst nicht morden, nicht die Ehe brechen, nicht stehlen und keine Falschaussagen machen. Ehre deinen Vater und deine Mutter, und liebe deinen Nächsten wie dich selbst!” Der junge Mann erwiderte: “Das alles habe ich befolgt. Was fehlt mir noch?”“Wenn du vollkommen

Weiterlesen

Die Segnung der Kinder

Matthäus 19, 13-15 Die Segnung der Kinder Danach wurden Kinder zu Jesus gebracht, damit er ihnen die Hände auflege und für sie bete. Doch die Jünger wiesen sie unfreundlich ab. Aber Jesus sagte: “Lasst doch die Kinder zu mir kommen, und hindert sie nicht daran! Das Reich, das der Himmel regiert, ist ja gerade für solche wie sie bestimmt.” Und er legte den Kindern die Hände auf. Dann zog er weiter. Matthäus 19, 13-15http://www.bibel-online.net/buch/neue_evangelistische/matthaeus/19/#13

Weiterlesen

Von Ehe, Ehescheidung, Ehelosigkeit

Matthäus 19, 1-12 Von Ehe, Ehescheidung, Ehelosigkeit Als Jesus diese Rede beendet hatte, zog er weiter. Er verließ Galiläa und kam in das Gebiet von Judäa und das Ostjordanland. Die Menschen kamen in Scharen zu ihm, und er heilte sie. Dann kamen einige Pharisäer und wollten ihm eine Falle stellen. Sie fragten: “Darf ein Mann aus jedem beliebigen Grund seine Frau aus der Ehe entlassen?” “Habt ihr nie gelesen”, erwiderte Jesus, “dass Gott die Menschen von Anfang an als Mann und Frau geschaffen hat? Und dass er dann sagte: ‘Deshalb wird ein Mann seinen Vater und seine Mutter verlassen und

Weiterlesen