Über diesen Kanal veröffentlichen wir in unregelmäßigen Abständen Luther Wegweiser.

Epheser 5, 30

“Wir sind Glieder seines Leibes von seinem Fleisch und von seinem Gebein. ” Epheser 5, 30 Der Glaube verbindet mich inniger mit Christo, als irgendein Ehemann mit seinem Weibe verbunden sein mag. Darum soll man vom Glauben recht lehren, nämlich so, daß du durch denselben mit Christo so verbunden und vereinigt werdest, daß aus dir und ihm gleichsam e i n e Person werde, welche sich von einander nicht scheiden noch trennen lasse, sondern Christo immerdar anhange und mit aller Freudigkeit getrost sagen möge: Ich bin Christus, nicht persönlich, sondern Christi Gerechtigkeit, Sieg, Leben und alles, was er hat, ist

Weiterlesen

Galater 2, 19

“Ich bin durchs Gesetz dem Gesetz gestorben, auf daß ich Gott lebe. ” Galater 2, 19 Solcher lieblichen Namen gibt die Schrift viele unserm Herrn Christo, nennt ihn unser Gesetz, Sünde, Tod, ob er wohl an sich selber nichts anderes ist als Freiheit, Gerechtigkeit, ewiges Leben und Seligkeit. Darum aber ist er worden ein Gesetz wider das Gesetz, eine Sünde wider die Sünde, ein Tod wider den Tod, auf daß er uns von des Gesetzes Fluch erlöste, von Sünde und Tod gerecht und lebendig machte. Also ist denn Christus zugleich Gesetz und Freiheit, Sünde und Gerechtigkeit, Tod und Leben Denn

Weiterlesen

2. Korinther 5, 17

“Ist jemand in Christo, so ist er eine neue Kreatur. ” 2. Korinther 5, 17 Ich habe oft gesagt, daß man mit Fleiß unterscheiden müsse zwischen einem frommen Mann und zwischen einem Christen. Wir loben’s auch, ein frommer Mann zu sein, und es ist ja nichts löbliches auf Erden, das nicht auch Gottes Gabe ist, sowohl wie Sonne und Mond, Korn und Wein und alle Kreaturen, aber daß man es nicht ineinander menge und braue, sondern lasse einem frommen Manne sein Lob vor der Welt und sage: Ein frommer Mann ist wohl ein trefflicher Mann auf Erden, ist aber noch

Weiterlesen

Römer 8, 3

“Was dem Gesetz unmöglich war (sintemal es durch das Fleisch geschwächt ward), das tat Gott und sandte seinen Sohn in der Gestalt des sündlichen Fleisches und verdammte die Sünde im Fleisch durch Sünde. ” Römer 8, 3 Wenn ich fühle, daß mich die Sünde im Gewissen beißt, so hebe ich meine Augen auf und sehe die eherne Schlange am Kreuze an, meinen lieben Herrn Christum; da finde ich denn eine andere Sünde wider meine Sünde, die mich also anklagt und fressen will. Dieselbige andere Sünde aber ist Christus, mein Herr, der für uns zur Sünde gemacht ist, ob er wohl

Weiterlesen

Johannes 16, 23

“Wahrlich, wahrlich, ich sage euch, so ihr den Vater etwas bitten werdet in meinem Namen, so wird er’s euch geben. ” Johannes 16, 23 Wenn du nicht eher bitten willst, du weißt denn und empfindest dich würdig und geschickt, so mußt du nimmermehr bitten, denn unser Gebet muß sich nicht gründen auf unsere Würdigkeit, sondern auf die unwandelbare Wahrheit göttlicher Zusage, und wo sich’s auf sich selbst oder etwas anderes gründet, so ist es falsch und betrügt dich, ob auch vor großer Andacht das Herz zerbreche und eitel Blutstropfen weinte; denn darum bitten wir, daß wir nicht würdig sind zu

Weiterlesen

Römer 7, 14

“Wir wissen, daß das Gesetz geistlich ist. ” Römer 7, 14 Gottes Gebot fordert nicht allein äußerliches Wesen und Schein, sondern greift hinein ins Herz und fordert vollkommenen Gehorsam desselben. Darum richtet es auch den Menschen nicht allein nach dem äußerlichen Wandel und Gebärden, sondern nach dem Grunde seines Herzens; aber solches versteht und achtet die Welt nicht; denn sie weiß nicht mehr als von öffentlichen, äußerlichen Sünden, Mord, Ehebruch, Diebstahl und was die Juristen Sünde heißen und strafen, aber die rechten Knoten und die Wurzeln derselben als Verachtung Gottes, angeborene inwendige Unreinigkeit des Herzens, Ungehorsam gegen Gottes Willen usw.

Weiterlesen

Hebräer 5, 7

“Er hat in den Tagen seines Fleisches Gebet und Flehen mit starkem Geschrei und Tränen geopfert zu dem, der ihm von dem Tode konnte aushelfen, und ist auch erhört, darum daß er Gott in Ehren hatte. ” Hebräer 5, 7 Solches Leidens und Gebetes sollen wir uns trösten. Denn gleichwie er leidet, also betet er auch, nicht allein für die, die dazumal entgegen waren und Hände an ihn legten und an das Kreuz schlugen, sondern auch für uns; denn jene sind nur unserer Sünden Knechte und Diener gewesen. Denn wenn deine und meine Sünden Christum nicht hätten an das Kreuz

Weiterlesen

1. Korinther 1, 19

“Es steht geschrieben: Ich will zunichte machen die Weisheit der Weisen, und den Verstand der Verständigen will ich verwerfen.” 1. Korinther 1, 19 Willst du wissen, was vor Gott recht oder unrecht sei, so ist des heiligen Geistes Schluß und Urteil dieses: Alles, was die Vernunft vor Gott urteilt, das ist Fleisch und taugt nichts. Alles, was den Menschen angeboren und nicht neu geboren ist, das muß vertilgt und getötet werden, daß sich niemand des rühme noch darauf verlasse, was die Welt für Weisheit hält; wovon jedermann sagt, es sei weislich oder vernünftig gehandelt und getan, das ist vor Gott

Weiterlesen

Lukas 23, 18

“Hinweg mit diesem (Jesu), und gib uns Barrabas los. ” Lukas 23, 18 Also soll es gehen, so ist es gegangen und gehet noch allezeit so. Denn das ist der Welt Brauch und Lauf. Je edler der Schatz und das Gut ist, so Gott gibt, je feindlicher ist die Welt und der Teufel solchem Schatz und Gut. Gold ist das geringste Gut, dennoch kann es der Teufel nicht leiden, daß man des Goldes recht brauche. Ordentliche Gewalt und leiblicher Friede ist ein schönes Kleinod, aber der Teufel kann es nicht leiden, sondern richtet immer Mord und Blutvergießen an usw. Kommst

Weiterlesen

Jesaja 53, 5

“Er ist um unserer Missetat willen verwundet und um unserer Sünde willen zerschlagen. ” Jesaja 53, 5 Da siehst du den strengen Zorn und unwandelbaren Ernst Gottes über die Sünde und Sünder, daß er auch seinem eigenen allerliebsten Sohn hat nicht wollen die Sünder losgeben, er täte denn für sie eine schwere Buße. Was will dem Sünder begegnen, wenn das liebste Kind also geschlagen wird? Es muß ein unaussprechlicher Ernst da sein, dem so eine große unermeßliche Person entgegengeht und dafür leidet und stirbt, und wenn du recht tief bedenkst, daß Gottes Sohn selbst leidet, so wirst du wohl erschrecken,

Weiterlesen