Über diesen Kanal veröffentlichen wir in unregelmäßigen Abständen Petertexte.

Von wegen perfekt: Die harte Wahrheit ist anders

Wer sich zu Christus bekennt und ihm folgt, wird das Lied singen: „Vater unser … vergib uns unsere Schuld, wie wir vergeben unseren Schuldigern.“ Aber die anderen? Die verstehen nichts. Sie glauben, dass mit ihrer Bekehrung alles perfekt ist. Wie ein Waschmittel, das den Dreck wegwäscht. Sie denken, das Leben als Christ sei frei von Sünde. Alles wird mit frommen Worten und Argumenten gut verteidigt, um fehlerlos im Denken und Tun dazustehen. Keine Predigt, kein korrigierendes Wort erreicht sie mehr. Alles perlt an ihnen ab. Aber das ist Bullshit. Ein echter Christ weiß, dass er ständig scheitert und erlebt ständig

Weiterlesen

Fallen, aufstehen und weitermachen

Das Reich Gottes ist ein Reich des Glaubens. Hier bewegt sich der Christ täglich, kämpft gegen die Sünde und das Böse, das Tod und Unglück bringt, bis er diese Welt verlässt. Wenn du mal schwach wirst und Fehler machst, keine Sorge – Christus ist da, um dir Trost und Kraft zu geben. Er hilft dir, dich der Sünde oder dem Fehler zu stellen und sie zu überwinden. Stell dir vor, du hörst Jesus in deinen Momenten des Versagens sagen: „Bruder, es ist keine Schande. Bleib dran, du musst dadurch. Ohne Fallen geht es in dieser Welt nicht. Wichtig ist, dass

Weiterlesen

Scharfe Pfeile und heiße Kohlen

Wenn Gottes Wort nicht so stark wirkt, wie es sollte, dann gibt es nur einen Schuldigen – unsere eigene Faulheit. Wir beten nicht genug um scharfe Pfeile und heiße Kohlen. Scharfe Pfeile und heiße Kohlen? Ja, das ist eine alte Metapher für radikale Ehrlichkeit und die Bereitschaft, sich der Wahrheit über unsere eigene Sündhaftigkeit zu stellen. Jesus hat uns befohlen zu beten, dass sein Reich komme und sein Name geheiligt werde. Das bedeutet, dass Gottes Wort verbreitet werden soll, dass die Menschen sich bekehren und stark werden sollen. Aber weil wir alles so lassen, wie es ist und nicht ernsthaft

Weiterlesen

Die Sicherheitsfalle: Wie der Glaube geschwächt wird

Wenn der Teufel wirklich clever wäre, dann würde er die Klappe halten und das Evangelium predigen lassen. Er würde weniger Probleme bekommen. Denn wenn niemand das Evangelium angreift, rosten das Evangelium und seine Leute nur vor sich hin. Es hat keine Chance, seine wahre Kraft und Macht zu zeigen. Umgekehrt ist es also das Beste, was dem Evangelium passieren kann, wenn weltliche Menschen mit all ihrer Macht und Klugheit dagegen ankämpfen. Je mehr der Teufel und die Sünden mein Gewissen angreifen, desto stärker wird mein Glaube und meine Verbindung zu Gott. Meine Sünden, die mich verurteilen, bereiten mir Kummer. Aber

Weiterlesen

Die Bibel erforschen und sich verändern

Hört zu, Leute! Weil wir daran glauben, dass die Bibel Gottes Wort ist und uns stark und selig machen kann, ist es unglaublich wichtig, darin zu lesen und sie zu studieren. Dieses heilige Buch ist unser ultimatives Handbuch, um Christus immer besser kennenzulernen und gleichzeitig uns selbst und unsere Mitmenschen zu verstehen. Durch diese intensive Auseinandersetzung werden wir achtsamer und stärker. Aber wer die Bibel nicht regelmäßig liest und sich nicht tief hinein begibt, wie Christus es uns befohlen hat, wird niemals das Geheimnis des ewigen Lebens spüren. Ein Leben ohne Gottes Wort kann unser Denken und Streben nicht verändern,

Weiterlesen

Das Ebenbild Gottes

Hör mal zu, mein Freund, es ist Zeit für uns, über etwas Wichtiges zu sprechen. Gott hat uns Menschen erschaffen, nach seinem eigenen Ebenbild. Ja, du hast richtig gehört, wir sind das Spiegelbild Gottes selbst. Das ist keine Kleinigkeit, das ist ein Grund zum Jubeln! Gott hat uns nicht einfach so geschaffen, nein, er hat uns mit Bedacht gemacht. Jeder von uns ist ein Meisterwerk, von Kopf bis Fuß, Mann und Frau gleichermaßen. Denn nur zusammen sind wir komplett, nur zusammen bilden wir das vollkommene Bild Gottes. Aber hey, ich weiß, dass wir nicht immer auf dem richtigen Weg sind.

Weiterlesen

Das Haus Gottes: Nicht aus Stein und Holz!

Vergesst die prunkvollen Villen der Reichen! Gottes Haus ist anders. Es ist kein irdischer Bau, den Menschen mit ihren begrenzten Mitteln errichten können. Gottes wahres Zuhause ist viel größer und unermesslicher: Es ist das Herz eines jeden gläubigen Menschen! Verwirrt? Ja, manche verstehen es falsch. Sie denken an heilige Tempel und Kathedralen, an Orte aus Stein und Holz. Doch Gott braucht keine irdischen Bauten. Er wohnt bereits in dir, wenn du ihn nur hereinlässt. Wie funktioniert das? Ganz einfach: Öffne dein Herz für Gottes Wort! Lies die Bibel, nimm ihre Botschaft auf und lass sie dein Leben verändern. Suche Orte

Weiterlesen

Wo ist das Feuer in dir?

Ja, hör mal zu, wenn jemand sich dazu entscheidet, dem christlichen Glauben anzuschließen und Jesus Christus als seinen Herrn und Retter anzuerkennen, dann macht das einen riesigen Unterschied zu vorher, verstehst du? Diese Person erkennt, dass sie durch Jesus vor dem ewigen Tod gerettet ist und ein Erbe an Gottes Herrschaft erhält. Und dann, Mann, dann ist diese Person einfach elektrisiert, voller Euphorie! Sie will, dass jeder das Gleiche erkennt und fühlt wie sie. Weil in diesem Moment des Glaubens, Mann, da ist eine Freude, die so groß ist, so intensiv, dass sie einfach überläuft! Und weißt du was? Diese

Weiterlesen